Aufrufe
vor 6 Monaten

Ferienmagazin Deutschland 2020

  • Text
  • Reisen
  • Austellungen
  • Deutschland
  • Ferien
  • Urlaub
  • Stadt
  • Schloss
  • Region
  • Tourismus
Erholsame Ferienträume und spannende Erlebniswelten – das Beste finden Sie im aktuellen Ferienmagazin Deutschland Ihrem Guide für Deutschlandreisen 2020

Wo der Stress baden geht

Wo der Stress baden geht Ausspannen, entschleunigen, Körper und Geist mal eine Auszeit gönnen: Immer mehr Menschen nutzen ihren Urlaub oder einen Kurztrip übers Wochenende dazu, ihrer Gesundheit mal etwas Gutes zu tun. Dafür bieten in Deutschland mehr als 350 Kurorte, Heilbäder und Thermalbäder ideale Voraussetzungen – ganz gleich, ob sich der Gast in den warmen Wassern moderner Thermen entspannt, sich in klassischen Kurorten mit traditionellen oder neuen Behandlungsmethoden verwöhnen lässt oder in Saunaparadiesen seine Akkus auflädt. Und viele Kurorte bieten ihren Gästen mittlerweile all das in einem Paket. Badetempel und Wellnessparadiese Im warmen Wasser exotischer Badetempel löst sich der Stress des Alltags schnell in Wohlgefallen auf. Kein Wunder, dass diese Wellness-Variante immer beliebter wird. Auch die Nummer eins unter Europas Kurorten, das im niederbayerischen Bäderdreieck gelegene Bad Füssing, verdankt ihre Beliebtheit zu einem erheblichen Teil ihren verschiedenen Thermen. Allein die Europa-Therme bietet 15 Becken mit Wassertemperaturen zwischen 27 und 40 Grad. Die Wirkung der drei Heilquellen im Ort ist legendär: Das 56 Grad heiße Thermalwasser macht mit seinen besonderen Wirkstoffen Gelenke beweglicher und wirkt schmerzlindernd bei Problemen mit der Wirbelsäule. Die älteste Therme in Bad Füssing ist die Therme Eins (seit 1947), sie verfügt heute über 12 Thermalwasserbecken und einen Saunahof mit acht Saunen. Alter schützt vor Beliebtheit nicht: Erst im Januar 2020 landete die Therme Eins bei einer Umfrage des Online- Reisemagazins Travelbook auf Platz drei der aktuell besten Thermen Deutschlands – hinter dem Gewinner, der KissSalis Therme in Bad Kissingen, und der zweitplatzierten Therme Erding. Komplettiert wird das Bäderdreieck durch Bad Birnbach mit der Rottal-Therme mit Vitarium und Therapiebad, sowie Bad Griesbach, wo die Gäste in einem türkischen Hamam in der Wohlfühltherme regenerieren. In der Therme Erding , die letztes Jahr einen Gästerekord verzeichnete, liegen spritziges Vergnügen und Relaxen ganz nah beieinander. Denn neben der größten Wasserrutschenwelt Europas (siehe S. 65 ff.) dehnt sich eine weitläufige Thermenlandschaft aus. Rund um das von 300 echten Palmen umsäumte Wellenbad kommt Südseefeeling auf. Dazu gibt es in Erding knapp 30 verschiedene Themensaunen und eine breite Palette unterschiedlichster Massagen und Beauty-Behandlungen (www.therme-erding.de). Ein Hauch von Südsee weht auch durch die Therme Bad Wörishofen, deren transparente Lichtkuppel in 18 Metern Höhe das Bad mit Sonnenlicht durchflutet und an warmen Sommertagen aufgefahren wird. Besonders wohltuend ist ein Bad in den einzigartigen Vitalbecken der golden leuchtenden Onyx-Grotte und im Calciumbecken des Blütenkelchs. Samstags ist Familientag bis 18 Uhr, sonst ist der Zutritt erst ab 16 Jahren gestattet. Das Tote Meer der Franken Ein Highlight der Franken-Therme in Bad Windsheim ist der 750 Quadratmeter große Salzsee. Der 30 Grad warme See hat eine Solekonzentration ähnlich der im Toten Meer. Sie garantiert ein eindrucksvolles Schwebeerlebnis und verschafft der Haut Wohlbefinden. Mit „Shinrin-Yoku“, zu Deutsch etwa „Baden in der Waldluft“, bietet der fränkische Kurort zudem in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Steigerwald den neusten Wellness-Trend an. Das „Waldbaden“ soll einerseits mit der Caracalla-Therme, Baden-Baden Video Tipps Wellness Therme Erding - Urlaub im Paradies Therme Erding Bad Füssing - Biker in Bad Füssing Natur vertraut machen, aber vor allem Körper und Geist Gutes tun. Ein Ort heilender Quellen und pflegender Hände ist die Friederiken-Therme im thüringischen Bad Langensalza (siehe auch S. 29 ff.), das auf eine über 200-jährige Kurtradition zurückblickt. Die natürlichen Heilmittel Schwefel-, Sole- und Trinkheilwasser sorgen hier für Erholung und Entspannung. Dazu gibt es umfangreiche Wellnessangebote sowie eine großzügige Bade- und Saunalandschaft. In der „Thüringer Bädernacht“ verwöhnt die Therme die Besucher mit Eis, Zucker und Zimt: In den Saunen sorgen kalte Eisaufgüsse für ein besonders intensives Saunaerlebnis. Ein spezielles Zucker-Peeling oder eine Zimt- Massage verwöhnen die Haut auf außergewöhnliche Weise. Weitere lohnende Badelandschaften in Thüringen sind die Toskana- Therme in Bad Sulza, die Aveninda-Therme in Bad Hohenfelden oder die Kyffhäuser- Therme Bad Frankenhausen. Abschalten und entspannen in römisch-antikem Ambiente bieten die Limes-Thermen in Aalen (siehe S. 19). Fünf Becken mit warmem Thermalwasser aus den Tiefen der Schwäbischen Alb stehen hier zur Verfügung. Im Herzen der Anlage lassen der Weiße und der Blaue Pavillon die Badegäste in eine andere Welt eintauchen, wohligen Genuss bieten auch das Außenbecken und die Warm-Grotte. Das Thermal-Mineralwasser aus 650 Metern Tiefe mobilisiert Körper und Geist. Kurztrip in den Schwitzkasten Schwitzen liegt im Trend. Die gute alte Sauna findet seit einigen Jahren immer mehr begeisterten Anhänger. Das dokumentieren eindrucksvoll die in Thermen und Badewelten integrierte Schwitz-Areale sowie zahlreiche üppige Sauna-Landschaften. Ein Paradies für Sauna-Fans ist beispielsweise das vor zweieinhalb Jahren (wieder-)eröffnete Kristall-Trimini im oberbayerischen Kochel am See. Das Herzstück ist eine weitläufige Saunalandschaft mit einer Fläche von rund 12.000 Quadratmetern. Die Attraktion ist die Hubertus-Sauna in einem 400 Jahr alten Kärntner Bauernhaus, 62 Zeit für sich

das abgetragen und am Hang neben dem Neubad wiedererrichtet wurde. Eine barocke Holzdecke und glitzernde Edelsteine schmücken die Herzogstand-Sauna. Eine Birkensauna, eine Zirbensauna, eine Kristallsauna mit einem imposanten Bergkristall und ein Dampfbad runden das Angebot ab. „Irmingard“ ist der Star der monte mare Seesauna am Tegernsee. Das 17 Meter lange Schiff aus dem Jahr 1925 liegt seit 2008 im „Saunahafen“. Bei leichtem Wellengang wird im Heck des Schiffes geschwitzt und im Bug in der Kapitänskabine entspannt. Ein weiteres Glanzstück im großzügig angelegten Saunagarten ist die Kelo-Sauna, in der unterschiedliche Aufguss-Inszenierungen für ein besondere Schwitzerlebnis sorgen. In der Thermen- und Badewelt Sinsheim in Baden-Württemberg ist die Koi-Sauna im japanischen Stil die Sensation unter den acht Themensaunen: Bis zu 150 Gäste gleichzeitig finden Platz in der mit 166 qm größten Sauna der Welt, in der man den bunten Karpfen (Kois) beim Schwimmen hinter Glas zuschauen kann. In einem speziellen Ambiente können neuerdings in Rostock Wellness-Urlauber ihr Saunabad genießen: auf einem zehn mal vier Meter großen Floß mit Saunaraum und Panoramafenstern, Abkühlung bringt ein Sprung in die Warnow, auf dem die Flusssauna verkehrt. Gesundheitsurlaub am Meer und in den Bergen Mehr als 350 Heilbäder und Kurorte bieten optimale Gesundheitspakete für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis. Ob in den Bergen oder am Meer, ob Moorbad oder Seebad, Luft- oder heilklimatischer Kurort. Die Auswahl ist beinahe grenzenlos. Wer gerne in der Meeresluft ein paar Gänge runterschalten möchte, ist beispielsweise auf der Nordseeinsel Norderney ebenso gut aufgehoben wie in Heiligendamm, dem ältesten Seebadeort Deutschlands, herrlich gelegen in der Mecklenburger Bucht an der Ostseeküste. Der Heilmittel-Mix von Naturmoor, Radon und Kohlensäure macht das Bayerische Staatsbad Bad Steben im Bereich der Schmerztherapie einzigartig. Bei hervorragender medizinischer Versorgung und Infrastruktur können sich Besucher in modernem Ambiente der Therme Bad Steben verwöhnen lassen – in der Schieferdampfgrotte oder auf fränkische Manier bei einer heißen Schiefersteinmassage. Erlebnisse Gradierpavillon, Bad Mergentheim Um die wohltuende Wirkung des heißen Quellwassers wussten schon die alten Römer, als sie im Jahr 69 n. Chr. in Baden-Baden die ersten Bäder errichteten. Heute kurieren in dem schon in der Belle Époque als Sommerhauptstadt weltbekannten Kurort die Gäste mit dem Wasser aus insgesamt zwölf sprudelnden Thermalquellen Herzund Kreislauf-, Rheuma- und Gelenkbeschwerden. Beliebte Treffpunkte sind die moderne Caracalla-Therme und das historische römisch-irische Friedrichsbad. Ent-stressen mit Qualitätssiegel Im doppelten Sinne ausgezeichnete Thermen sind auch unter den Wellness Stars vereint. Darunter finden sich beispielsweise die Bodensee-Therme in Überlingen, das Friedrichsbad in Baden-Baden oder die Alp-Thermen in Bad Urach. Bad Wildbad und das Sieben Welten Therme & Spa-Resort im hessischen Künzel gehören ebenso zur Kooperation, deren mehr als 100 Wellness-Häuser – Hotels, Thermen und Gesundheitsresorts – das Qualitätssiegel Wellness Stars tragen. Allen gemeinsam: Ihre Gäste sollen neue Energie sammeln, sich verwöhnen lassen, sich Zeit nehmen für die schönen Dinge des Lebens und die Ruhe bewusst genießen. Burnout? Keine Zeit für Stress! Europa Therme, Bad Füssing für die Sinne bieten der Pavillon des Hörens, der Pavillon des Fühlens sowie der neue Sauna-Pavillon. Entspannung bietet auch der Spaziergang durch den seit 2010 unter Denkmalschutz stehenden Kurpark. Neben Bad Steben finden gesundheitsbewusste Urlauber im „Gesundheitspark Franken“ eine Reihe weiterer ausgezeichneter Top-Kurorte wie Bad Windsheim, Bad Brückenau, Bad Kissingen oder Bad Neustadt. In Bad Mergentheim sprudelt das Wasser von drei Heilquellen im Brunnentempel direkt ins Glas des Gastes. Zeitgemäße Wellnessangebote und das traditionsreiche Wohlfühlambiente runden das Vergnügen ab. Frühaufsteher bewundern beim Qigong im Kurpark den Sonnenaufgang. Wer Ruhe sucht, lässt in der Solymar-Therme die Seele baumeln. Im sächsischen Bad Elster entschweben die Gäste in der noch jungen Soletherme beim historischen Albert-Bad dem Alltag. Beste Voraussetzungen für einen gesunden Urlaub bietet Bad Waldsee. Der oberschwäbische Kurort ist als Moorheilbad und Kneipp-Kurort der Premium Class prädikatisiert. Im Gesundheitszentrum Waldsee-Therme findet der Urlauber alles unter einem Dach. Vitales Leben verheißt in Bad Waldsee der Dreiklang aus Moor, Kneipp und Thermalwasser. Sebastian M. kann seinen Akku wieder vollständig aufladen. Dank Bad Füssings einmaliger Mischung aus Regenerations- und Bewegungsangeboten und dem Bad im legendären Heilwasser. Entdecken Sie diese und viele weitere Gesundheitsangebote unter www.badfuessing.com Quell der Gesundheit: wirkt und wirkt und wirkt... Zeit für sich 63 BFU-001-2018_Anz-Burnout_92x129_RZ.indd 1 12.11.18 14:21

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019