Aufrufe
vor 6 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2014

  • Text
  • Stadt
  • Schloss
  • Tourismus
  • Altstadt
  • Deutschlands
  • Ferien
  • Deutschland
  • Urlaub
  • Reise
  • Ferienmagazin

Wasser-Künste Wiesbaden

Wasser-Künste Wiesbaden Herausragende Welterbestätten, sympathische Städte und ein abwechslungsreiches Kulturund Freizeitangebot zeugen von der Vielfalt Hessens Dank seiner vielen Thermal- und Mineralquellen zählt Wiesbaden zu den ältesten Kurbädern Europas. Davon zeugt in der Landeshauptstadt Hessens das Kurviertel mit seinem stattlichen Kurhaus und dem Kurpark. Vom mondänen Flair der Belle-Epoque-Zeit ist noch heute etwas zwischen den prachtvollen Villen und Bürgerhäusern spürbar. Und ein bisschen fühlen wie einst kann sich der Gast beim stilvollen Bad im Jugendstilambiente der Kaiser-Friedrich-Therme. Wellness-Urlauber finden in Hessen aber auch noch andere wohltuende Adressen. So kann man in Schotten am Vogelsberg vor allem in der kühleren Jahreszeit „Schoko-Wellness“ mit einem Schoko-Verwöhnbad für Zwei genießen. In der Lahn-Dill-Bergland- Therme in Bad Endbach sorgt eine neue „Schlafstube“ für Ruhe nach der Sauna. Und in der Toskana-Therme in Bad Orb baden Besucher zu den sphärischen Klängen im „Liquid-Sound-Tempel“. Ein barockes Residenzschloss dominiert den Marktplatz in Darmstadt. Es erinnert an die Herzöge von Hessen-Darmstadt, die hier KASSELprickelt 300 JAHRE WASSERSPIELE IM BERGPARK WILHELMSHÖHE www.kassel-marketing.de Von der Aussichtsplattform zu Füßen der mächtigen Herkules- Statue genießt der Besucher eine herrliche Sicht über die barocke Anlage des Bergparks Wilhelsmhöhe und die Stadt Kassel Jan van Nickelen, Blick vom Riesenkopf über die Vexierwassergrotte zum Oktogon, MHK, Kassel mehr als 300 Jahre residierten. Die größte Sehenswürdigkeit der Stadt ist die ehemalige Künstlerkolonie Mathildenhöhe mit ihrem Jugendstil-Ensemble. Östlich von Darmstadt liegt die Fossilienfundstätte Grube Messel. Einst sollte auf dem Gelände eines stillgelegten Ölschiefer-Tagebaus eine Mülldeponie entstehen, dann fand man immer mehr gut erhaltene Fossilien, darunter einen versteinerten Alligator und sogar einen sensationellen Abdruck eines Urpferdchens. Längst ist die Fundstätte Unesco-Weltnaturerbe (siehe S. 50ff.), ebenso wie das vorromanische Kloster Lorsch, das nach umfangreichen Bauarbeiten 2014 wieder in voller Schönheit zu besichtigen ist. Kulturell, lebendig und bunt präsentiert sich Wetzlar. In der Altstadt faszinieren mittelalterliche Plätze und verspielte Barockfassaden. Anschauen sollte man sich das Lottehaus, das an den Aufenthalt von Johann Wolfgang von Goethe erinnert. Mit seinem Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ setzte Goethe dem Haus und seinem amourösen Abenteuer mit der 19 Jahre jungen Charlotte Buff ein literarisches Denkmal. Für Gartenfreunde ist Gießen ein interessantes Ziel. Die Uni- Stadt ist Schauplatz der 5. Hessischen Landesgartenschau (26.4.-5.10.2014). Unter dem Motto „Auf zu neuen Ufern!“ bie- HA Hessen Agentur GmbH Konradinerallee 9 65189 Wiesbaden Tel. 0049-611-9501780 www.hessen-tourismus.de tet sich den Besuchern ein 35 Hektar großes Blütenreich mit innovativen Wirtschafts- und faszinierenden Themengärten. Zum spielerischen Erforschen mathematischer Phänomene an rund 150 Exponaten lädt das Liebig- Museum im Original-Laboratorium des Chemikers Justus von Liebig. Überraschend vielfältig präsentiert sich Kassel. Der Name steht für die berühmte documenta, aber auch für die Brüder Grimm, die hier zwischen 1798 und 1841 lebten und wirkten, sowie für die Deutsche Märchenstraße (siehe S. 66). Kassel beherbergt auch die jüngste Unesco- Welterbestätte, den Bergpark Wilhelmshöhe (siehe S. 50ff.). Die spektakulären Wasserspiele und die Kaskadentreppe zu Füßen des monumentalen Herkules-Denkmals bieten ein beeindruckendes Schauspiel. Die Wasserspiele werden dieses Jahr 300 Jahre alt. Zu bestaunen sind sie zwischen 1. Mai und 3. Oktober jeden Mittwoch, sowie an Sonn- und Feiertagen (von Juni bis September jeden ersten Samstag im Monat mit abendlicher Beleuchtung). Fans der documenta müssen sich bis 2017 gedulden. Bis dahin hat der neue künstlerische Leiter Adam Szymczyk Zeit, frische Akzente für die Weltausstellung zu setzen. 100 Jahre alt wird der Edersee, einer der größten Seen Mitteldeutschlands. Ursprünglich zur Regulierung der Schiffbarkeit von Weser und Mittellandkanal angelegt, wurde der Stausee bald ein beliebtes Erholungsgebiet. Heute bildet der Edersee zusammen mit dem Kellerwald Hessens einzigen Nationalpark. Ein Teil des Parks gehört zum Unesco-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“ (siehe S. 50ff.). Ein gut ausgebautes Netz von Radfernwegen und regionalen Radrouten macht Hessen auch zu einem idealen Ziel für Fahrradurlauber. Die Palette an Themenwegen für Mountainbiker, Genussradler oder Familien reicht vom Zwei-Burgen-Radweg über den Edersee-Rundweg bis zur Rheingauer Riesling Route. Ein Routenplaner erleichtert die Organisation der Touren (www.radroutenplaner.hessen.de). 26 Hessen

Tourismus NRW e. V. Völklinger Straße 4 40219 Düsseldorf Tel. 0049-211-913 20 500 www.nrw-tourismus.de Düsseldorf Der Kölner Dom mit seinen 157 Meter hohen Türmen ist das Wahrzeichen und der Mittelpunkt der Stadt und zählt zu den begehrtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands Kult(o)ur - zwischen Rhein und Ruhr Nordrhein-Westfalen überrascht – mit dichten Kulturlandschaften in pulsierenden Städten und neu belebten Industriedenkmälern, mit Wander- und Fahrradrouten im Teutoburger Wald, in der Eifel und im Weserbergland Wo früher Kohlebergbau und Montanindustrie dominierten, dienen heute viele ehemalige Zechen und Industriedenkmäler im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands als Kulturfabriken oder Ausstellungsraum. Herausragende Museen, bedeutende Bühnen, Orchester und Konzerthallen, berühmte Musicals, klangvolle Festivals sowie zahlreiche Pop- und Rockkonzerte locken jährlich viele Millionen Besucher in den einstigen „Kohlenpott“, der auch bei Kunst- und Kulturfreunden längst einen ausgezeichneten Ruf genießt. Vier Unesco-Welterbestätten dokumentieren die lange Kulturtradition in der Region zwischen Rhein und Ruhr: der Kölner und der Aachener Dom, das Schloss Augustusburg in Brühl und die Zeche Zollverein in Essen (siehe S. 50ff.). Wer statt auf Kultur- lieber auf Einkaufstour geht, kann seiner Leidenschaft in einer der größten Shopping-Malls Europas frönen, im CentrO in Oberhausen. Den Kontrast zu den Großstädten bieten die dünner besiedelten Landschaften, wie die Eifel, das Sauerland oder der Teutoburger Wald in Ostwestfalen. In der gesamten Region können Aktivurlauber wandern und radeln, mit Segelbooten die Stauseen entdecken oder auf ungewöhnliche Klettertouren gehen. Für Mode, Kultur und Lifestyle steht Düsseldorf, die Landeshauptstadt. Hier findet die größte Modemesse der Welt statt. Und die „Kö“, die Königsallee, zählt mit ih- Aufgrund ihrer hochrangigen Bestände behauptet die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf seit langem ihre herausragende Position in der interna tionalen Museumswelt ren exklusiven Geschäften, den Gaststätten und Straßencafés zu den luxuriösesten Flanier- und Einkaufsboulevards in Europa. Von diesem „Laufsteg für die neusten Modetrends“ sind es nur wenige Schritte zur „längs ten Theke der Welt“, die Düsseldorfer Altstadt mit ihren zahlreichen urigen Kneipen. Ihren Ruf als Kunststadt untermauert Düsseldorf dieses Jahr mit der Quadriennale. Zum dritten Mal lockt das seit 2006 alle vier Jahre stattfindende Festival der Bildenden Kunst in die Landeshauptstadt. „Über das Morgen hinaus“ ist diesmal das Leitthema der Veranstaltung mit einzigartigen Werkschauen und Präsentationen, die sich über mehrere Monate erstreckt und von führenden Kunstmuseen und Ausstellungshäusern der Stadt wie etwa der Stiftung Museum Kunstpalast, der Kunsthalle und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen konzipiert worden ist (5.4.-10.8. 2014, siehe S. 55ff.). DEIN KURZURLAUB. DEIN NORDRHEIN-WESTFALEN. Lass es Dir ein paar Tage richtig gut gehen und genieße einen kleinen Urlaub zwischendurch. Entdecke faszinierende Städte mit einzigartigen Museen und Konzerthäusern von Weltrang. Gönn Dir am Abend besondere Genussmomente mit der rheinisch-westfälischen Küche. Profitiere von den vielen Direktverbindungen per Flugzeug oder Bahn in die Metropolen an Rhein und Ruhr. Wir freuen uns auf Dich – in Deinem NRW. WWW.DEIN-NRW.DE Nordrhein-Westfalen 27

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019