Aufrufe
vor 5 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2015

  • Text
  • Staeteurlaub
  • Ferienreise
  • Deutschlandreise
  • Reisemagazin
  • Staedtereisen
  • Stadt
  • Deutschlands
  • Schloss
  • Tourismus
  • Region
  • Kilometer
  • Deutschen
  • Deutsche

Strom. Zeitgemäß

Strom. Zeitgemäß inszeniert entdeckt der Besucher viele Facetten einer der bedeutendsten Frauengestalten der Welt- und Kirchengeschichte. In aufwändig gestalteten Großtafeln kommt die Prophetin mit markanten Zitaten selbst ausführlich zu Wort. Und fotorealistische Visualisierungen laden ein zu einer fantasievollen Zeitreise in hochmittelalterliche Städte, zeigen den möglichen Ort von Hildegards frühester Kindheit und erwecken die Modelle der Hildegardklöster zu virtuellem Leben. Am Museum am Strom beginnt auch der Hildegard-Weg, der auf den Spuren der wohl bedeutendsten Frau des Mittelalters zu Das internationale Jazzfestival „Bingen swingt“ feiert diese Jahr im Juni sein 20-jähriges Jubiläum mit allem, was der Jazz zu bieten hat den Sehenswürdigkeiten der Stadt führt, wie z. B. zur Salzstraße, eine der ältesten Straßen Bingens oder zum Speisemarkt, der schon zu Hildegards Zeiten Marktplatz der Stadt war. Die markante Burg Klopp und die Basilika St. Martin, die Nahebrücke und die Pfarrkirche St. Rupertus und St. Hildegardis im heutigen Stadtteil Bingerbrück, sind weitere Stationen des erlebnisreichen Weges. Jedes Jahr im September und Oktober feiert die Stadt ihre berühmte Heilige beim „Hildegard-Herbst“ (12.-20.9. und 2.- 11.10.2015). Im Juni beispielsweise swingt die Stadt drei Tage beim Internationalen Jazzfestival (26.-28.6.2015). Beim Kulturuferfest (5.7.15) verwandelt sich das Rheinufer in eine Bühne für Gaukler und Straßenkünstler. Edle und süffige Tropfen stehen beim Winzerfest (28.8.-7.9.2015) im Mittelpunkt. Und am 4. Juli steht in Bingen der „Rhein in Flammen“. Leuchtende Farbkaskaden über dem Rhein Dieses einzigartige Spektakel erwartet die Besucher jedes Jahr am zweiten Augustwochenende auch in Koblenz und einigen Nachbarorten. Hunderttausende strömen dann ins Mittelrheintal, um den „Rhein in Flammen“ zu bestaunen. Dieses Jahr findet die spektakuläre Veranstaltung, die ihren Höhepunkt in einem großen Feuerwerk auf der Festung Ehrenbreitstein findet, zum 60. Mal statt. Auf einer 17 Kilometer langen Strecke werden zwischen Boppard, Spay, Braubach, Lahnstein, Brey und Rhens weitere Feuerwerke abgebrannt. Sie begleiten den größten Schiffskonvoi Europas, bei dem annähernd 80 Schiffe mit bis zu 35.000 Gästen an Bord auf Koblenz zusteuern. der vergangenes Jahr eröffnete Moselsteig vom deutsch-französisch-luxemburgischen Grenzort Perl bis zur Moselmündung am Deutschen Eck in Koblenz den Schleifen und Windungen des Flusses. Beliebt bei Wanderern sind die Ahrsteige, die von der Quelle der Ahr in Blankenheim bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Sinzig durch Auenwälder, idyllische Täler und das Ahr- Gebirge verlaufen. Die Moore und Heide im Hohen Fenn, die Felsen und Seen im Rurtal und die Krater und Kegel in der Vulkaneifel säumen den Eifelsteig von Aachen nach Trier. Auch der 2009 als Deutschlands bester Fernwanderweg ausgezeichnete Saar-Hunsrück- Steig liegt in Rheinland-Pfalz und bekommt in diesem Frühjahr Zuwachs. Er führt von Perl und Schengen an der Mosel nach Idar-Oberstein und wird um 195 Kilometer durch den östlichen Hunsrück verlängert, womit er nun in Boppard am Rhein endet. Der ohnehin ereignisreiche Weg mit seinen zahlreichen sogenannten „Traumschleifen“ wird dadurch um einige landschaftliche Höhepunkte und spektakuläre Aussichten mit grandiosen Schluchten bereichert. 17. Sektfest 7. – 9.5.2015 Nacht der Verführung 4. – 6.6.2015 Internationales Jazzfestival »Bingen swingt« 26. – 28.6.2015 Rhein in Flammen 4.7.2015 Hildegard-Herbst 12. – 20.9.2015 2. – 11.10.2015 Weihnachtsmarkt 11. – 13.12.2015 Binger Meisterkonzerte Jan. bis Dez. 2015 22 Rheinland-Pfalz Kulturuferfest 5.7.2015 Rochusfest 16. – 23.8.2015 Winzerfest 28.8. – 7.9.2015 HIgHlIgHtS IN BINgeN 2015 Tourist-Information Bingen am Rhein – Telefon +49 6721/184-205 oder -206 Infos zu vielen weiteren Veranstaltungen: www.bingen.de Auf der Festung Ehrenbreitstein hat man einen fabelhaften Blick auf Kob lenz, insbesondere auf das Deutsche Eck und die Mündung der Mosel in den Rhein Wanderwege mit Prädikat Rheinland-Pfalz ist Wanderland. Ein weit verzweigtes Wanderwegenetz erschließt die reizvollen Landschaften in Mittelgebirgen und Flusstälern. Insgesamt zwölf Prädikats-Fernwanderwege warten auf ausdauernde Naturliebhaber, die alle Wege natürlich auch in Teilstücken erleben können. Jede Region lässt sich so auf herrlichen Wegen entdecken. An der Mosel beispielsweise folgt Neuer Nationalpark Hunsrück-Hochwald Der Wanderweg, der seine Popularität auch der Tatsache verdankt, dass mehr als die Hälfte der gesamten Strecke aus Waldpfaden besteht, quert ein Stück weit auch Deutschlands jüngsten Nationalpark. Rund 10.000 Hektar umfasst der mitten im Hunsrück, im Grenzgebiet zwischen Rheinland-Pfalz und dem Saarland gelegene Nationalpark Hunsrück-Hochwald, der Pfingsten 2015 eröffnet werden wird. ... weiter auf Seite 24

Auf Rheinreise von Burg zu Burg! Über 50 Burgen, Schlösser und Altertümer begleiten den mächtigen Rhein zwischen Bingen/Rüdesheim und Remagen/Unkel. Die große Bedeutung des Rheintals kann nicht offenkundiger dokumentiert werden als durch die zahlreichen Burgen, Festungen und Schlossanlagen. Die Zeugnisse 1.000-jähriger Bautätigkeit sind in den Rheinhängen nicht zu übersehen, und hinter jeder Wegbiegung entdeckt man plötzlich eine neue Perspektive. Allein die Namensgebung ist schon ein Hinweis auf die Charaktere ehemaliger Burgherren. Da gibt es Burgen mit wohlklingenden Namen wie die „Schönburg”, „Burg Liebenstein” oder „Gutenfels”. Und es gibt Burgen, die deutlich die Ansprüche der Burgbesitzer dokumentieren, wie Burg „Stahleck“ oder das „Schloss Stolzenfels“. Es gibt feudale Schlösser wie „Schloss Engers“, „Schloss Sayn“ oder „Schloss Stolzenfels“ und Respekt einflößende Festungen wie die „Festung Ehrenbreitstein“ in Koblenz. Original erhaltene und unveränderte Burgen wie die Marksburg und die Pfalzgrafenstein stehen neben beeindruckenden Ruinen wie Fürstenberg, Ehrenfels, Rheinfels oder Hammerstein. Sorgsam restaurierte Burgen wie Sterrenberg, Stahleck oder Schönburg und romantische Wiederaufbauten des 19. Jh. wie Rheinstein, Burg Katz oder die Sooneck vermitteln ihre eigene Burggeschichte. Informationen unter: Burg Pfalzgrafenstein se im Burghotel Auf Schönburg in Oberwesel, im Romantikhotel Schloss Rheinfels in St. Goar oder den „Feindlichen Brüdern” Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein oberhalb von Kamp-Bornhofen. Auch einige Jugendherbergen bieten die Gelegenheit der Zeitreise, wie die „Festung Ehrenbreitstein“ in Koblenz, „Auf Schönburg” in Oberwesel oder „Burg Stahleck“ in Bacharach. Andere Burgen gewähren zu besonderen Anlässen und Veranstaltungen Einlass in ihre Gemäuer und Kemenaten wie die Burg Namedy mit ihrem hochkarätigen Weihnachtsmarkt, das Schloss Brohleck zu klassischen Konzerten oder Die Sayn Burg, die man für besondere Veranstaltungen reservieren kann. Allerley Spektakel Erlebnisreiche Veranstaltungen wie historische Märkte, Burgfestspiele und anderes gibt es am Mittelrhein zuhauf. So ist die www.der-rheinreisende.de www.romantischer-rhein.de Besichtigungen erwünscht Viele Burgen können besichtigt werden und laden ein, das mittelalterliche Leben hinter dicken Verteidigungsmauern genauer kennenzulernen. Die Rheinromantik findet in ihnen ihre schönsten Juwelen. Mit Burgenmagd, Nachtwächter oder Barden wird die Burg- oder Stadt-Besichtigung für Kinder erst so richtig interessant. Dieses Angebot wird natürlich besonders gerne von Schulklassen angenommen, die beispielsweise in der Jugendherberge in Kaub übernachten und gemeinsam mit „Burgenmagd” Ute Grassmann die einzigartige Pfalzgrafenstein, die wie ein Schiff mitten im Rhein liegt, erkunden. In einigen altehrwürdigen Gebäuden kann man heute sogar übernachten, beispielsweisagenhafte Loreley regelmäßig Veranstaltungsort für ein Mittelalter-Spektakel. Es gibt die Historienspiele über alle Zeitepochen im Festungspark und auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Zum Pfingstspektakulum laden Bad Hönningen jährlich und Oberwesel im Zwei-Jahres-Rhythmus zu mittelalterlichen Festivitäten. Auch auf der Ruine von Burg Rheinfels findet regelmäßig ein mittelalterliches Burgfest statt. Die Marksburg schließlich bietet ein authentisches Burgleben, das die Burg in die Zeit des späten Mittelalters von 1479 versetzt. Andere Historientage am Romantischen Rhein widmen sich den Römern, beispielsweise in der Römerwelt am Startpunkt des Limes (Unesco Welterbe), dem Barock in Neuwied am Rhein sowie den Preußen in Koblenz. RheinBurgenWeg – Wenn nicht hier… Wo sonst gibt es einen perfekt beschilderten Premium-Wander-Weg, der von einer Burg zur nächsten führt Der RheinBurgen- Weg führt auf der linken Rheinseite (in Fließrichtung) vom Mäuseturm in Bingen bis zum Rolandsbogen bei Remagen auf einer Strecke von 200 Wanderkilometern und bietet unzählige spektakuläre Ausblicke. Eine gute Gelegenheit, Abwechslung in ambitionierte Burgenbesichtigungsprogramme zu bringen. Für die gesamte Strecke sollte man allerdings einige Tage einplanen. Es lohnt sich! Real gewordene Märchenlandschaft Sagen und Legenden belegen die phantasieanregende Wirkung, die diese eindrucksvolle Kulturlandschaft seit jeher auf seine Besucher ausübt. Das gilt natürlich für die weltberühmte Sage von der Loreley gleichermaßen, wie die traurige Geschichte der Idilia Dubb in Lahnstein oder die Entdeckungsreisen des Prinzen Maximilian zu Wied. Burgennetzwerk Damit das weltweit einmalige Kultur-Spektakel für die Nachwelt bewahrt wird, entstand das Burgennetzwerk Romantischer Rhein. Es umfasst die touristische Region „Romantischer Rhein” (Remagen/Unkel - Bingen/Rüdesheim) inklusive des Unesco- Welterbes Oberes Mittelrheintal / LEADER- Region Mittelrhein und ist unter dem Dach der Romantischer Rhein Tourismus GmbH langfristig angelegt. Förderhinweis: Gefördert im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten. Europäische UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Rheinland-Pfalz 23

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019