Aufrufe
vor 4 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2016

  • Text
  • Stadt
  • Schloss
  • Kilometer
  • Ausstellung
  • Region
  • Deutschlands
  • Tourismus
  • Welt
  • Deutschen
  • Deutschland

BadischeWeinstrasse

BadischeWeinstrasse Beste Aussichten für Genießer Tipps 2016 Winzer und Weinkeller entdecken Weinerlebnismonat MaiWein 2016 mit über 130 Events Rad- und Wandertouren zum Wein Mit dem Wohnmobil auf dem Weingut Weinfeste, Weinorte besuchen und erleben Mai Wein Weinerlebnismonat Badische Weinstraße www.mai-wein-baden.de Erlebnisroute Badische Weinstraße Über 500 km Länge | Beginn: ab Weil am Rhein (bei Basel) Ende: nördlich von Heidelberg | Acht Weinregionen, malerische Landschaften | Über 250 Weingüter und Winzerkeller | Typische Weinorte | Straußenwirtschaften und Sterne-Restaurants www.badische-weinstrasse.de Natur erfahren. Genuss entdecken. Kaiserstuhl-Tuniberg: Genussregion zwischen Schwarzwald und Rhein Weitere Infos: Tel. +49 7667-940155 www.naturgarten-kaiserstuhl.de 12 Baden-Württemberg 2016 adische Weinstraße-Ferienmagazin2016-60x129.indd 1 16.12.2015 16:10:52 Sasbachwalden liegt mitten in der Gourmet- Region Baden - wo exquisite Weine gedeihen ist ausgezeichnetes Essen meist nicht weit Netz von über 400 Kilometern Wanderwegen und Themenpfaden. Wer lieber auf zwei Rädern durch die Weinberge radelt, hat dazu auf ca. 190 Kilometer Radwegen Gelegenheit. Die Gegend gilt als die wärmste Deutschlands und bringt einige der besten deutschen Weine hervor. Die beliebtesten Sorten sind ein samtig-milder Spätburgunder, Grauburgunder und der Weiße Burgunder. Außerdem Müller-Thurgau und Silvaner, der vor allem in Ihringen wächst. Idyllische Winzerdörfer prägen die Gegend, die zur Unterhaltung Weinbergs- und Kellereiführungen mit Weinproben sowie Traktorrundfahrten anbietet. Eine Sehenswürdigkeit ist das Korkenziehermuseum in Vogtsburg-Burkheim, dem einzigen in Deutschland: Zu sehen sind rund 800 Korkenzieher – von Raritäten aus dem 18. Jh. bis zu modernen Designerstücken. Festlicher Höhepunkt sind die Kaiserstuhl-Tuniberg-Tage (16. und 17.7.2016), die zum fünften Mal einen großen Regionalmarkt und ein breites Unterhaltungsprogramm bieten. Der „Qualitätswanderweg“ Kaiserstuhlpfad gehört zum Besten, was Deutschland Abenteurern mit Rucksack und Wanderschuhen zu bieten hat. Er führt von Ehringen knapp 22 Kilometer quer durch den Kaiserstuhl bis nach Ihringen. Außerdem kann man die Gegend auf rund 190 Kilometern mit dem Rad erkunden. Genussradler schätzen die 64 Kilometer lange Runde auf dem Kaiserstuhl-Radwanderweg. Quer durch die Region führt ein Stück des Rheinradwegs, der zu beiden Seiten des Flusses von den Alpen bis zur Rheinmündung in die Nordsee führt. Auf Goethes Spuren wandelt man in Emmendingen. Seit 1977 ist im Alten Rathaus am Marktplatz der Stadt das Deutsche Tagebucharchiv untergebracht. Ergreifende Liebesgeschichten berühmter Persönlichkeiten finden sich in der einzigartigen Sammlung genauso wie Briefwechsel der „kleinen Leute“. Nicht weit entfernt lockt in Rust der Europa-Park (siehe S. 60ff.), mit rund fünf Millionen Besuchern der meistbesuchte Freizeit- und Erlebnispark Deutschlands. Im mittleren Schwarzwald schlägt das Herz der Schwarzwälder Uhrmacherei. In Furtwangen taucht der Besucher im Deutschen Uhrenmuseum tief ein in die Geschichte der Uhrenproduktion. Eine historische Uhrensammlung und voll eingerichtete alte Werkstätten der Uhrmacher und Schildermaler sind in Triberg zu sehen. Dort ist auch die größte Kuckucksuhr der Welt zu bestaunen – und die höchsten Wasserfälle Deutschlands bieten ein grandioses Naturschauspiel. Die ganze Bandbreite historischer Uhren dokumentiert die Deutsche Uhrenstraße, mit Stationen unter anderem in Villingen-Schwenningen, Titisee- Neustadt, St. Märgen und Rottweil. Für Wanderer, die Landschaft und Genießerfreuden gezielt miteinander verknüpfen wollen, gibt es für die Premiumwege das Label „Schwarzwälder Genießerpfade“ Mit Rolli über dem Wald schweben Rund um Baiersbronn im Nordschwarzwald sollen Urlauber sich wie im „Wanderhimmel“ fühlen. Das gilt auch für Menschen mit Behinderungen, denn unter dem Projektnamen „Barrierefreies Klosterreichenbachtal“ wurde voriges Jahr ein knapp vier Kilometer langer Rundweg und ein Holzsteg über den Fluss neu angelegt. Immer mehr Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg sorgen dafür, dass der Urlaub auch für Menschen mit Handicap ein unbeschwertes Vergnügen wird. So können Rollstuhlfahrer etwa im Südschwarzwald im Segelboot über den Schluchsee gleiten oder im Naturpark mit dem Ranger auf eine GPS-gesteuerte, barrierefreie Schatz- VIDEO VIDEO ...weiter auf Seite 14

Baden-Baden – Elegantes Weltbad im Schwarzwald Baden-Baden, elegante Bäder- und Kulturstadt mit internationalem Flair, bietet mit der modernen Caracalla Therme, dem historischen Römisch-Irischen Friedrichsbad und den zahlreichen Wellnesshotels Gesundheit und Entspannung auf höchstem Niveau. Entspannt erreichbar von dem wenige Minuten entfernten Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. Romantisch gelegen im Herzen des Schwarzwaldes, nur wenige Minuten vom Elsass entfernt, überzeugt die grüne Stadt der kurzen Wege durch ihre vielfältigen und hochkarätigen Angebote. Wellness und Beauty, Flanieren in der prachtvollen Parkund Gartenanlage „Lichtentaler Allee“, exklusives Shopping in der architektonisch wertvollen Altstadt, Kunstgenuss in einem der zahlreichen Museen oder die zahlreichen Die über 350 Jahre alte, prachtvolle Parkund Gartenanlage „Lichtentaler Allee“, ein Kunstwerk aus Bäumen, Brunnen und Blüten, bezaubert gleichermaßen als stilvolle Kunstund Kulturmeile mit ihren beeindruckenden korinthischen Säulen der historischen Trinkhalle, dem schneeweißen Kurhaus, dem weltberühmten Casino und dem im Stil der L’Opéra von Paris erbauten neobarocken Theater. Herausragendes Juwel inmitten der berühmten Lichtentaler Allee ist das Museum Frieder Burda. Einzigartig ist nicht allein die faszinierende Architektur, sondern auch die Privatsammlung. Durch eine gläserne Brücke miteinander verbunden, schließt sich mit zeitgenössischer internationaler Kunst die Staatliche Kunsthalle an. Veranstaltungshöhepunkte 2016 26. bis 29. Mai 2016 Galopprennbahn Baden-Baden/Iffezheim Internationale Galopprennen „Frühjahrsmeeting“ Rennfieber pur – prickelnde Atmosphäre und aufregender Nervenkitzel. 15. und 16. Juli 2016 Schloss Neuweier Philharmonische Schlosskonzerte Die Baden-Badener Philharmonie spielt ausgewählte Werke im illuminierten Innenhof des Schlosses Neuweier. 8. bis 10. Juli 2016 Kurgarten Internationales Oldtimer-Meeting 350 Fahrzeugklassiker aller Marken verwandeln den Kurgarten und die Kaiserallee in ein Freilichtmuseum der Automobilgeschichte. 27. August bis 4. September 2016 Galopprennbahn Baden-Baden/Iffezheim Internationale Galopprennen „Große Woche“ Das sportliche und gesellschaftliche Ereignis des Jahres. Sport- und Outdooraktivitäten wie z.B. Golfen im ältesten Golfclub Deutschlands, Wandern, Mountainbiking, Reiten, Paragliding oder Spannung pur bei einem Besuch der Internationalen Galopprennen Baden-Baden/Iffezheim. Kulturgenuss auf höchstem Niveau bietet das Festspielhaus Baden-Baden – Europas zweitgrößtes Konzert- und Opernhaus. Es begeistert ganzjährig mit hochkarätigen Veranstaltungen und internationalen Stars. In den Straßen und Gässchen der verkehrsfreien Innenstadt finden sich zahlreiche exklusive Boutiquen, Bistros und Straßencafés. Neben bekannten Sternerestaurants und gemütlichen Gasthäusern mit Lokalkolorit und der feinen badischen Küche im Zentrum ist auch das Rebland, eines der bekanntesten Riesling- Anbaugebiete Deutschlands, ein Geheimtipp für Gourmets VIDEO und Freunde des guten Weins. 21. und 23. Oktober 2016 Galopprennbahn Baden-Baden/Iffezheim Internationale Galopprennen „Sales & Racing Festival“ Ausklang der Rennsaison mit sportlichen Höhepunkten. 21. November bis 30. Dezember 2016 Zentrum/Kurgarten Baden-Badener Christkindelsmarkt Großer traditioneller Weihnachtsmarkt vor dem festlich illuminierten Kurhaus. 31. Dezember 2016 Kurhaus Silvester Dinner Ball Festliche Silvesternacht mit vielen kulinarischen und musikalischen Höhepunkten. Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH Schloss Solms, Solmsstraße 1 76530 Baden-Baden Tel. +49-7221-275 200 www.baden-baden.de info@baden-baden.com www.facebook.de/badenbaden Baden-Württemberg 13

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019