Aufrufe
vor 4 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2016

  • Text
  • Stadt
  • Schloss
  • Kilometer
  • Ausstellung
  • Region
  • Deutschlands
  • Tourismus
  • Welt
  • Deutschen
  • Deutschland

Mainz Rheinland-Pfalz

Mainz Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Tel. +49-261-915200 www.gastlandschaften.de Grandiose Naturlandschaften und römische Baukunst, rauschende Weinfeste und genussvolle Wanderungen laden in Rheinland-Pfalz zum Genießen ein www.mainz-tourismus.com lebenslust am rhein mainz ist nicht nur für Gutenberg, Kultur und Geschichte bekannt: Die stadt am rhein ist auch Weinhauptstadt Deutschlands, gelegen in Deutschlands größter Weinbau ­ region rheinhessen. Genießen und schlemmen – ein Credo, nachdem in mainz gelebt wird! Veranstaltungs-Highlights 2016: Rhein-Idylle und Burgen-Romantik Aktives Erleben und unbeschwertes Genießen steht bei einer Reise durch das wein- und burgenreiche Bundesland im Südwesten Deutschlands im Mittelpunkt. So gliedern sich zwischen der Landeshauptstadt Mainz und Trier, den ältesten Städten Deutschlands, zehn traditionsreiche Urlaubsregionen, die als die Gastlandschaften von Rheinland-Pfalz geballte Lebenslust verheißen. Jede Region hat ihre Besonderheiten. Das für seine hervorragenden Rotweine bekannte Ahrtal und die Eifel mit ihren berühmten Kraterseen gehören ebenso dazu wie die Mosel-Saar-Region, eines der schönsten Flusstäler Deutschlands. Zu erlebnisreichen Entdeckungsreisen an den Ufern des berühmtesten deutschen Stroms lockt die Region Romantischer Rhein. Der Westerwald ist die Heimat der Töpferkunst, das Naheland präsentiert sich als funkelndes Schatzkästchen rund um das deutsche Edelsteinzentrum Idar-Oberstein. Wer stille Natur bevorzugt, fühlt sich im Lahntal wohl. Als Genießerlandschaft im Herzen von Rheinland-Pfalz präsentiert sich der Hunsrück. Komplettiert wird der gastfreundliche Reigen durch die Region Rheinhessen, die dieses Jahr ihren 200. Geburtstag feiert. Im Sommer 1816 musste das damalige Großherzogtum Hessen- Darmstadt Gebiete an Preußen abtreten und erhielt im Gegenzug den Nordteil des Departements Donnersberg mit Bingen, Mainz, Worms und Alzey. Wenig später erhielt die neue linksrheinische Provinz den Namen Rheinhessen. Heute bezeichnet der Name das größte Weinbaugebiet Deutschlands. Ein Fünftel der Region, gut 26.500 Hektar, ist mit Rebstöcken bepflanzt. In geschützter Lage gedeihen vor allem weiße Rebsorten wie Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner und Grauburgunder. An Rotweinen werden hauptsächlich Dornfelder, Spätburgunder und Blauer Portugieser produziert. Wer „Urlaub beim Rheinhessenwinzer“ macht, kann in stilvollen Weingütern übernachten. Genussvoll lässt sich die Region auf ausgedehnten Wandertouren erkunden. Zahlreiche idyllische Wege mit begeisternder Fernsicht führen durchs sanft geschwungene Rebland. Prädikatswanderwege erschließen die reizvollsten Winkel, beispielsweise der 76 Kilometer lange RheinTerrassenWeg zwischen Mainz und Worms. Ideal für Tagestouren sind vier Rundwanderwege zwischen zehn und zwölf Kilometern Länge, so genannte „Hiwweltouren“ (Hiwwel ist rheinhessisch für Hügel). Drei Wege schlängeln sich von Siefersheim, Frei-Laubersheim und Tiefenthal durch die Rheinhessische Schweiz, einer umrundet den Westerberg zwischen Ingelheim und Gau-Algesheim. Zu einem besonderen Genuss wird die Wanderung während der Zeit der Weinfeste, wie etwa der „Weinpräsentation am Roten Hang“ in Nierstein (11. und 12.6.2016). Gefeiert wird im Jubiläumsjahr auch in den Vinotheken der Region. Viele tragen das Gütesiegel „Rheinhessen AUSGEZEICHNET“, ein Indiz für Freude an stilvollem Genuss und lässiger Ästhetik. Am 16. April, dem „Tag der Vinotheken“, laden sie zur „Weinprobe +“: Dabei werden neue Weine gekostet, kulinarische Spezialitäten probiert und gewandert. Und die Weinliebhaber können mit den Winzerinnen und Winzern der Region nach Herzenslust übers Weinmachen fachsimpeln. Wege durch die Weinhauptstadt Eine der vielen Geburtstagspartys steigt am 8. Juli in Mainz, Deutschlands Weinhauptstadt. Das Weinfest in der Altstadt mit Musik, moderierten Weinproben und kulinarischen Leckerbissen gewinnt noch durch das Flair der romantischen Gassen und der Kulisse des Doms. Eine Weinprobe der besonderen Art erwartet die Besucher beim Mainzer Weinmarkt (25.-28.8. und 1.-4.9.2016). Unter den alten VIDEO Bäumen des Mainzer Volksparks bieten 40 Winzer aus 20 Rheinland-Pfalz

Das Weinerlebnisland Rheinhessen feiert 200. Ge - burtstag – ein Name, der für Verwirrung sorgt, denn die Region liegt zur Gänze linksrheinisch in Rheinland- Pfalz zwischen Mainz, Worms und Bingen am Rhein Die historischen Denkmäler und Museen der 2.000 Jahre alten Stadt Mainz sind auskunftsfreudige Zeugen – wie auch der Leichhof, der einstige Domfriedhof Action, Show, heiße Musik und viele weitere Programmpunkte verwandeln das Rheinufer mit seiner bildschönen Kulisse beim Bingener Kulturfest in eine Bühne Rheinhessen, dem Rheingau und der Nahe ihre besten Tropfen an. Am 30. September wird in der Rheingoldhalle die Deutsche Weinkönigin gewählt (Vorentscheid am 24.9.2016). Eine Premiere feiern die „Mainzer Sommerlichter“ (29.- 31.7.2016): Höhepunkt des ausgelassenen Festes ist ein musiksynchrones Höhengroßfeuerwerk mit Lasershow. Dazu gibt es ein Unterhaltungsprogramm entlang der bunten Meile vom Fischtorplatz bis zum Kaisertor. Volksfeststimmung herrscht in Mainz jedes Jahr Ende Juni beim großen „Johannisfest“ (24.-27.6.2016). Kunstfreunde zieht es in die Rheingoldhalle zur „KUNST direkt“ (2.-4.9.2016). Bereits zum zwölften Mal geben sich rheinland-pfälzische Künstlerinnen und Künstler bei dieser nur alle zwei Jahre stattfindenden Künstlermesse ein Stelldichein. Kultureller Magnet der Landeshauptstadt, seit 2008 Mitglied im Kreis der internationalen „Great Wine Capitals“, ist der 1.000 Jahre alte romanische Dom mit seinem Dom- und Diözesanmuseum. In die Kirche St. Stephan zieht es Kulturinteressierte wegen des berühmten Chagall-Fenster, dem einzigen sakralen Kunstwerk von Marc Chagall in Deutschland. Dem berühmtesten Sohn der Stadt, Buchdruckerfinder Johannes Gutenberg, ist das jährliche Johannisfest gewidmet, im Gutenberg-Museum sind zwei originale Gutenberg-Bibeln zu bestaunen. Im Süden Rheinhessens liegt Worms. In der alten Hauptstadt des Burgunderreiches begegnet der Reisende geschichtsträchtigen Gestalten des Nibelungenlieds. Eine der Hauptfiguren dieser Geschichte um Liebe, Mord und Eifersucht ist Hagen. Sein Denkmal steht auf einem Sockel am Rheinufer: Es zeigt, wie er gerade das legendäre Rheingold versenkt. Kaum weniger spannend waren die Ereignisse zu Luthers Zeiten, als der Reformator 1521 vor dem Wormser Reichstag und dem Kaiser auftrat. Das Lutherdenkmal in der Nähe des Wormser Doms erinnert an diesen denkwürdigen Besuch. Auf Tour mit Hildegard Die bedeutendste Frau des Mittelalters ist in Bingen auch heute noch allgegenwärtig. Bereits zu Lebzeiten war die große Äbtissin Hildegard von Bingen als „Prophetissa teutonica“ (deutsche Prophetin) im Abendland berühmt. Ungleich lebensnäher als ihre Visionen ist ihre Pflanzenapotheke, ein Kompendium mittelalterlicher Heilrezepte aus Kräutern. Rund ums Jahr steht die Frau, die 1012 von Papst Benedikt XVI. zur Kirchenlehrerin erhoben wurde, in Bingen im Mittelpunkt. In der neu gestalteten Dauerausstellung im Museum am Strom, wo der Besucher zeitgemäß inszeniert viele Facetten einer der bedeutendsten Frauengestalten der Welt- und Kirchengeschichte entdeckt. Fotorealistische Visualisierungen laden ein zu einer fantastischen Zeitreise in hochmittelalterliche Städte, zeigen den möglichen Ort von Hildegards frühester Kindheit und erwecken die Modelle der Hildegardklöster zu virtuellem Leben. Am Museum am Strom beginnt auch der erlebnisreiche Hildegard- Weg, der auf den Spuren der großen Heiligen zu den schönsten Flecken und Sehenswürdigkeiten der Stadt führt. Stationen sind u. a. die Salzstraße, eine der ältesten Straßen Bingens, und der Speisemarkt, der schon zu Hildegards Zeiten Marktplatz der Stadt war, sowie die markante Burg Klopp. Im Programm „Mit Hildegard durch das Jahr“ finden sich Ausstellungen, Kräuterwanderungen, Hildegard-Gesprächskreise, Spaziergänge zu Themen wie „Freiheit hinter Klostermauern“ oder „Archäologie auf dem Disibodenberg“. Alle Sinne bedient werden auch bei den zahlreichen VIDEO Internationales Jazzfestival »Bingen swingt« Juni Rhein in Flammen Juli Mit Hildegard durchs Jahr Jan. bis Dez. Weihnachtsmarkt Dezember Binger Meisterkonzerte Jan. bis Nov. Bildrechte: Martin Kämper - Rheinhessen Wein e.V Bildrechte: Winfried Schönbach Bildrechte: Irene Zandel Bildrechte: Heike Rost Highlights in Bingen Tourist-Information Bingen am Rhein Tel.: +49 (0)6721/184 - 205 oder - 206 Infos zu vielen weiteren Veranstaltungen: www.bingen.de 17. Sektfest Mai Nacht der Verführung Mai Kulturuferfest Juli Rochusfest August Winzerfest September Rheinland-Pfalz 21

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019