Aufrufe
vor 3 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2017

  • Text
  • Stadt
  • Ausstellung
  • Luther
  • Deutschland
  • Welt
  • Tourismus
  • Geschichte
  • Schloss
  • Deutschlands
  • Reformation

Wasser, das trägt und

Wasser, das trägt und wärmt – im Salzsee der Franken- Therme von Bad Windsheim, dessen Sole, natürliches Salzwasser, aus 200 Meter Tiefe gefördert wird terhaus der Festung beherbergt das Mainfränkische Museum die kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen über das mittlere Maingebiet, das ehemalige Fürstentum Würzburg und Herzogtum Franken. Besondere Exponate sind u. a. Marienfiguren des Bildhauers Tilman Riemenschneider, der 1531 in Würzburg gestorben ist. Weniger bekannt, aber vor allem für Reisende in Sachen Geschichte ein spannendes Ziel, ist die Stadt Weißenburg. Der Ort präsentiert sich mit dem teilrekonstruierten Kastell Biriciana, in dem einst spanische Reitertruppen stationiert waren, den Römischen Thermen und dem größten römischen Schatzfund in Deutschland als Römerstadt par excellence. Der „Weißenburger Römerschatz“, vermutlich bei germanischen Angriffen um 250 n. Chr. in der Nähe der Therme vergraben, wurde 1979 von einem Hobbygärtner beim Anlegen eines Spargelbeetes wieder entdeckt. Nach umfangreichem Umbau, und einer Neukonzeption der Ausstellung wird das Römermuseum im März 2017 nach zwei Jahren Schließung neu eröffnet. Neben dem Schatz wird in der neuen Ausstellung das Leben auf beiden Seiten des Limes dokumentiert. So wird neben dem gegenseitigen Kulturaustausch zwischen Römern und Germanen auch der Alltag der Soldaten im Kastell und das der Händler und Familienangehörigen im Lagerdorf präsentiert. Im September 2017 wird beim großen Sommerfest die Rückkehr der römischen Armee nach Biriciana (Weißenburg) erwartet. Zum Kurzurlaub am Salzsee lädt Bad Windsheim. Dort liegt neben der Frankentherme das „Fränkische Tote Meer“. Der 750 Quadratmeter große Salzsee ist 30 Grad warm und hat eine Solekonzentration fast wie das Tote Meer. Brustschwimmen oder Kraulen kann man darin nicht, aber sich treiben lassen und wunderbar entspannen. Das gilt für die gesamte Franken-Therme, die neben einer großen Saunalandschaft mit acht „normalen“ Saunen und der ersten Schneesauna Kurs stehen spezielle Bike-Camps: Es gibt Ladies-Camps oder Donwhill-Camps, Technikkurse, Einsteigerkurse und Camps für Kinder. Im Winter erobern Alpinskifahrer und Schneeschuhwanderer die Region. Aber auch wer es weniger spektakulär mag, kommt auf seine Kosten. Dafür sorgen zahlreiche Themenwanderwege wie die Route „Auf den Spuren der Bergleute“. Weitere attraktive Strecken sind der Glaswanderweg, der Echowaldweg und der Fränkische Gebirgswanderweg. Luchs und Auerhahn in freier Natur beobachten können Tierfreunde in dem neugestalteten Wildgehege des Wildparks am Waldhaus Mehlmeisel. Allgäu und Bayerisch-Schwaben Augsburg, die drittgrößte Stadt Bayerns nach München und Nürnberg, bildet den Mittelpunkt der Region Allgäu und Bayerisch Schwaben. Zudem ist der Ort, der seinen Namen vom römischen Kaiser Augustus erhielt, neben Trier und Kempten eine der ältesten Städte Bayerns. Zentrum der einst wohlhabenden Reichsstadt ist der Rathausplatz mit dem markanten Renaissance-Rathaus und dem freistehenden Perlachturm. In den Patrizierhäusern spiegelt sich der Glanz früherer Jahrhunderte, als die Kaufmanns- und Bankiersfamilien der Fugger und Welser ihre Geschäfte tätigten und die Textilherstellung und andere Handwerke blühten. Die Prachtstraße der Stadt ist die von Renaissance- und Barockbauten gesäumte Maximilianstraße. Das Schaezler-Palais und den Herkulesbrunnen sollte man sich ebenso anschauen wie den Dom und die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt. Das Bert-Brecht-Haus erinnert an den Dramatiker, der 1898 in Augsburg geboren wurde. Zu seinen Ehren findet jährlich das Brechtfestival (3.-12.3.2017) statt. Zu den schönsten seiner Art in Deutschland gehört der Augsburger Christkindlesmarkt (27.11.-24.12.2017, siehe S. 69). Dieses Jahr wird der Veranstaltungskalender von Martin Luther geprägt. Der Reformator weilte 1512 und 1518 (als er im Verhör durch den Kurienkardinal Cajetan den Widerruf seiner Thesen verweigerte) in Augsburg, das in der Geschichte der Reformation insgesamt vier Mal im Blickpunkt stand. Für Fahrradbegeisterte erschließen zahlreiche Routen die Umgebung rund um den Ochsenkopf und für wagemutige Mountainbiker gibt es rasante Downhillstrecken 10 Bayern Deutschlands auch exotische Wellness-Anwendungen wie eine nepalesische Klangschalenmassage und eine Aqua-Klang-Massage bietet. Abwechslung ins Wellness-Vergnügen bringt ein Spaziergang durch das an die Altstadt angrenzende „Fränkische Freilandmuseum“ mit über 100 original wieder aufgebauten Häusern, darunter Wohn- und Handwerkerhäuser, Schulen, Brauereien. Bei zahlreichen Sommerfesten zeigen Schuster, Sattler, Spinnerinnen und Strohnapfflechter Besuchern ihr altes Handwerk. Sportskanonen sind am Ochsenkopf im Fichtelgebirge willkommen. Downhillstrecken für Biker, ein Hochseilgarten, eine Sommerrodelbahn und ein Zipleinpark sorgen für Abwechslung und Adrenalinschübe. Hoch im Legoland Günzburg

Seit 1650 feiern die Augsburger jedes Jahr am 8. August das Hohe Friedensfest, bei dem sich mehr als 1.000 Bürger zur Mittagszeit auf dem Rathausplatz einfinden Das pure Vergnügen für Kinder liegt seit 14 Jahren westlich von Augsburg: Das Legoland bei Günzburg (siehe S. 60) treibt den Puls der jungen Besucher bei der Achterbahnfahrt auf die Spitze und lässt sie in die Unterwasserwelt des Sea-Life eintauchen. Als wahrer Gigant präsentiert sich der Burj Khalifa, fünf Meter hoch ist der Lego-Nachbau des im Original 828 Meter hohen Wolkenkratzers. Wer auf den Geschmack gekommen ist, der kann in der „Drachenburg“ übernachten und sich am nächsten Tag noch einmal ins Vergnügen stürzen. Nördlich von Augsburg ist Nördlingen ein Ziel für romantische Naturen. Nicht umsonst liegt die Stadt, die von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben ist, an der Romantischen Straße (siehe S. 58). Ungewöhnlich ist der kreisrunde Grundriss der Stadt im Ries, einem fast runden, nahezu 90 Meter tiefen Kessel mit einem Durchmesser von etwa 25 Kilometern. Zu den Höhepunkten im reich gefüllten Kulturprogramm der Stadt gehört das „Stabenfest“ (6.-8.5.2017), seit dem Mittelalter feiern die Kinder in Nördlingen „den schönsten Schultag des Jahres“. Das südliche Ende der romantischen Straße bildet Füssen, ein Kleinod mit spätgotischen und barocken Anzeige Luther Bauten 92x129_Anzeige zu Füßen des Image Hohen 92x129mm Schlosses 17.10.16 und des 15:35 Klos-Seitters St. Mang. Nicht weit entfernt liegen die 1 VIDEO Schlösser König Ludwigs II., Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau. Ein schönes Ziel für Familien mit unternehmungslustigen Kindern ist Oy-Mittelberg im Oberallgäu. Ein Abenteuerspielplatz inmitten idyllischer Seen, Viehweiden und einer faszinierenden Bergkulisse. Auf Kinder warten Erlebnisse wie Schwimmen im Moorweiher oder Schlauchbootfahren, Klettern, Skaten oder Mountainbiken. Unter dem Motto „Faszination Allgäu“ hat die Gemeinde vorigen Sommer ein neues Wanderprogramm aufgelegt, bei dem Anfänger ebenso auf ihre Kosten kommen wie leidenschaftliche Berggänger und naturliebende Genießer. Eine Einladung zum Naturerleben ist auch die mitten in eine Postkartenidylle drapierte Stadt Kempten. Die bewegte Geschichte der Stadt bekommen Besucher in der unterirdischen Erasmus-Kapelle erzählt. Das Tänzelfest (13.-24.7.2017) sorgt in Kaufbeuren jedes Jahr für einen Besucheransturm. Rund 1.600 Kinder verwandeln beim ältesten historischen Kinderfest Bayerns die Stadt in ein mittelalterliches Lager. Das Herz Bayerisch-Schwabens schlägt im Unterallgäu, wo Memmingen die zentrale Stadt ist. Südöstlich davon lohnt die Benediktinerabtei Ottobeuren einen Abstecher. Ein Idyll ist Scheidegg im westlichsten Zipfel des Allgäus. Der heilklimatische Kurort lädt mit unterschiedlichsten Angeboten zum sanften Aktivurlaub ein. Und VIDEO das (fast) mit Gut-Wetter-Garantie, denn die Gemeinde gilt als sonnenreichster Ort in Deutschland. Eine Besonderheit ist das Glutenfrei-Urlaubsangebot: Menschen, Direkt an der A96 München – Lindau Ausfahrt Bad Wörishofen Nur 40 Minuten von München 7 Neuheiten auf einen Streich! Die Saison 2017 wird großartig! DIE STADT DER CONFESSIO AUGUSTANA LUTHER IN AUGSBURG Viermal war Augsburg die bedeutendste Stadt für die Geschichte der Reformation in Deutschland: Das erste Mal, als Martin Luther im Oktober 1518 beim Verhör durch den Kurienkardinal Cajetan in den Fuggerhäusern den Widerruf seiner Thesen verweigerte. Das zweite Mal, als 1530 Philipp Melanchthons Augsburger Bekenntnis – die Confessio Augustana – vor Kaiser Karl V. und den Großen des Rei ches verlesen wurde. Das dritte Mal 1555, als der Augsburger Religions - frie den das Prinzip des „cuius regio, eius religio“ einleitete. Das vier - te Mal, als 1999 die Ge mein sa me Erklärung zur Recht fertigungslehre in der evangelischen Kirche St. Anna unterzeichnet wurde. Regio Augsburg Tourismus GmbH Schießgrabenstraße 14 86150 Augsburg Telefon +49 (0)8 21/5 02 07-0 www.augsburg-tourismus.de tourismus@regio-augsburg.de concret Werbeagentur GmbH Augsburg · www.concret-wa.de | Foto: Martin Kluger REGIO AUGSBURG TOURISMUS NEU NEU NEU ... und noch viel mehr erwartet euch 2017 im Skyline Park! Mehr Infos unter: www.skylinepark.de Bayern 11 92x129mm_Ferienmagazin-Image2016.indd 1 19.10.2016 14:22:04

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019