Aufrufe
vor 3 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2017

  • Text
  • Stadt
  • Ausstellung
  • Luther
  • Deutschland
  • Welt
  • Tourismus
  • Geschichte
  • Schloss
  • Deutschlands
  • Reformation

Wiesbaden Dem

Wiesbaden Dem einzigartigen Museumsufer zu Ehren veranstaltet die Stadt Frankfurt jedes letzte August- Wochenende drei Tage lang das Museumsuferfest – direkt vor der Kulisse der Frankfurter Skyline Kulturlandschaften in Stadt und Land Sympathische Städte und außergewöhnliche Museen, imposante Welterbestätten und idyllische Natur zeugen von der beeindruckenden Vielfalt Hessens, aus der dieses Jahr die documenta herausragt Das Attribut „aufregendste Stadt Hessens“ gebührt in diesem Jahr Kassel. Dort findet vom 10. Juni bis 17. September die documenta14 statt. Zum ersten Mal präsentiert die Weltausstellung die aktuellen globalen Trends aus zeitgenössischer Kunst und Kultur an zwei Schauplätzen: Außer in Kassel auch in Athen (8.4.-16.7.2017). Daneben begeistert die nordhessische Metropole ihre Besucher aus Nah und Fern mit einer Vielzahl weiterer, VIDEO einzigartiger Sehenswürdigkeiten (siehe S. 55ff.). Es locken diesen Sommer in Hessen aber noch weitere besondere Events. Im Schlosstheater in Fulda kommen Musicalfans auf ihre Kosten. Vom 14. Juni bis zum 27. August steht dort „Der Medicus“ nach dem Weltbestseller von Noah Gordon auf dem Programm. In Schotten am Vogelsberg lädt ab Anfang Juli das neue Vulkaneum mit einer interaktiven Erlebnisausstellung ein, die Geschichte des Vulkanismus und des Vogelbergs zu erforschen. In der Universitätsstadt Marburg wird anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation” ein dreitägiges Fest zu Ehren Martin Luthers gefeiert (15.-18.6.2017, siehe S. 51ff.). Bei den Bad Hersfelder Festspielen, die dieses Jahr zum 67. Mal stattfinden, inszeniert Dieter Wedel die Geschichte des HA Hessen Agentur GmbH Tel. +49-611-9501780 www.hessen-tourismus.de weltbekannten Predigers (23.6.-19.8.2017). In Nordhessen, dem Land der Legenden, wo arglose Mädchen und böse Wölfe hausten, ist – entlang der Deutschen Märchenstraße (siehe S. 59) – die Figuren- und Themenwelt der Brüder Grimm allgegenwärtig. Aufregendes Mainhatten Ihre Skyline macht sie unverwechselbar: Frankfurt, größte Stadt Hessens und mit knapp 690.000 Einwohnern fünftgrößte Stadt Deutschlands. „Mainhatten“, wie die City wegen ihres spektakulären Panoramas aus Wolkenkratzern und Bankentürmen genannt wird, hat viel mehr zu bieten als das Klischee der Bankenstadt vermuten lässt – nämlich eine pulsierende Metropole mit ei- WELTKULTUR IN KASSEL WELTKUNSTAUSSTELLUNG DOCUMENTA 14 weltgrößte ausstellung zeitgenössischer kunst // 100 tage // documenta 14 vom 10. Juni - 17. Sep. 2017 in Kassel und ab 8. April 2017 in Athen UNESCO-WELTKULTURERBE BERGPARK einer der größten bergparks europas // herkules und wasserspiele seit 2013 weltkulturerbe // wasserspiele von mai bis oktober WELTDOKUMENTENERBE GRIMMWELT leben und wirken der brüder grimm // erlebnisraum grimmwelt kassel // einzigartige „handexemplare“ seit 2005 weltdokumentenerbe www.documenta.de www.museum-kassel.de www.grimmwelt.de 300 JAHRE HERKULES 1717- 2017 26 Hessen

ner herausragenden Museumslandschaft, einem breiten Kulturangebot und zahlreichen schicken Einkaufszentren. Für Kunstfreunde ist das Museumsufer mit seinen 20 Museen zu beiden Seiten des Mains ein Dorado. Seit mehr als 200 Jahren besteht das Städel-Museum. Ab Herbst sind dort zwei der bedeutendsten Vertreter der französischen Moderne in der Sonderausstellung „Bonnard – Matisse. Es lebe die Malerei“ zu entdecken (13.9.2017-14.1.2018, siehe S. 64ff.). Die Schirn Kunsthalle widmet dem „Magier der verrätselten Bilder“ im Frühjahr eine große Ausstellung unter dem Titel „Magritte. Der Verrat der Bilder“ (10.2.- 5.6.2017, siehe S. 64ff.). Weitere beliebte Adressen sind das Museum für Moderne Kunst (MMK), das Museum für Angewandte Kunst – das dieses Jahr dem Thema „Picknick“ eine Sonderausstellung widmet (6.5.-17.9.2017) –, das Museum Alter Plastik sowie das Deutsche Filmmuseum. Insgesamt stehen 60 Museen zur Wahl, im Herbst 2017 wird das Historische Museum in neuem Gebäude wiedereröffnet, Ende des Jahres soll das Romantische Museum fertiggestellt werden. Ideale Verhältnisse für Shoppingtouren bieten die Zeil, eine der größten und umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands, mit den Shopping-Malls My Zeil, Zeilgalerie und Galeria Kaufhof sowie das Skyline Plaza am Messeturm, das MA in der ehemaligen Diamantenbörse und das schmucke „ONE Goetheplaza“. Den gehobenen Geschmack bedienen die Luxus-Marken und Edelboutiquen in der Goethestraße. Viele Feste und Events bieten ganzjährig Gründe, die Mainmetropole zu besuchen. Einer der Höhepunkte ist das VIDEO Museumsuferfest, eines der größten europäischen Kulturfestivals mit einer einzigartigen Kombination aus Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie (25.-27.8.2017). Kulinarischer Genuss steht im Mittelpunkt des „Grüne Soße Festivals“ (13.-20.5.2017). Zum Mekka für tanzwütige, junge Musikfans wird die in einen Club mit 15 Dancefloors umgebaute Commerzbank-Arena beim „Big City Beats World Club Dome (2.-4.6.2017). Den musikalischen Kontrast dazu bildet das 48. Deutsche Jazzfestival (24.-28.10.2017). Den Jahresabschluss bildet traditionell der Frankfurter Weihnachtsmarkt (siehe S. 69ff.). Lohnend ist die Frankfurt-Card, die neben freier Fahrt zudem Ermäßigungen in vielen Museen und Geschäften beinhaltet. Schlemmereien für Geist und Gaumen Auch die Rhein-Main-Region, rund um die Messestadt, lockt mit attraktiven Veranstaltungen. Ein Höhepunkt für Musikliebhaber ist das „Rheingau-Musik-Festival“ (24.6.-2.9.2017, siehe S. 64ff.), das dieses Jahr in seine 30. Saison geht. Das Pendant für Literaturfreunde ist das „Rheingau-Literatur-Festival“ (14.- 24.9.2017) mit anspruchsvollen Lesungen. Köstliche Schlemmereien und edle Tropfen bestimmen das „Gourmet und Wein Festival“ (23.2.-12.3.2017) und die „Rheingauer Schlemmerwochen“ (28.4.-7.5.2017). Gesellig und fröhlich geht es zu in der Landeshauptstadt Wiesbaden bei der „Rheingauer Weinwoche“ (11.-20.8.2017). Theaterfreunde pilgern alljährlich zu den „Internationalen Maifestspielen“ (26.4.-28.5.2017), die dieses Jahr ganz im Zeichen von Richard Wagners Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“ stehen. Beliebt bei Naturfreunden sind Hessens elf Naturparks sowie das Biospärenreservat Rhön und der Nationalpark Kellerwald-Edersee, der ein Teil des Unesco-Weltnaturerbes „Alte Buchenwälder Deutschlands“ darstellt. Durch Ein Ausflug in die Antike ist der Besuch der Saalburg, dem weltweit einzig rekonstruiertem Römerkastell, das zusammen mit dem Grenzwall Limes zum Unesco-Welterbe zählt die alten Rotbuchenwälder führen herrliche Wanderwege wie der Urwaldsteig, der Rundwanderweg Kellerwaldsteig oder der TreeTop- Walk, der wunderbare Blicke auf den Edersee bietet. Weitere reizvolle Landschaften bieten beispielsweise der Spessart und das Lahntal. Erlebnistouren ohne Hindernisse Immer zahlreicher finden sich in den hessischen Ferienregionen Angebote für Rollstuhlfahrer oder auf andere Weise eingeschränkte Menschen – dazu gehören beispielsweise Fahrten mit einem Elektro-Scooter im Nationalpark Kellerwald-Edersee, virtuelle Führungen für Gehörlose auf dem Frau- Holle-Rundweg in Hessisch-Lichtenau und Tastmodelle für blinde und seheingeschränkte Besucher im Hessischen Landesmuseum in Darmstadt. Allein sieben Welterbestätten gibt es in Hessen. Neben den bereits erwähnten Büchern der Brüder Grimm, dem Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel und dem Naturerbe Kellerwald-Edersee gehört dazu auch das karolingische Kloster Lorsch in Südhessen mit seiner berühmten Torhalle – ein Pflichtziel für jeden Kulturreisenden. Seit 2002 steht die „Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal“ zwischen Rüdesheim/Bingen und Koblenz auf der Liste der Kulturstätten von Weltrang, die ebenfalls den Obergermanisch-Raetischen Limes aufführt. Ein Höhepunkt am hessischen Abschnitt des Limes ist die Saalburg im Taunus. Komplettiert wird der Reigen der hessischen Welterbestätten durch die Grube Messel, in der unzählige wichtige Fossilienfunde freigelegt wurden, darunter das berühmte Messeler Urpferdchen und ein versteinerter Alligator. FRANKFURT CARD 2016/17 Einzelkarte Individual Ticket 1 Tag/1 Day € 10,50 KULTUR + GASTRONOMIE + SHOPPING Die Fahr&Sparkarte Einzelkarte 1 Tag E 10,50 /2 Tage E 15,50 Gruppenkarte* 1 Tag E 20,50 /2 Tage E 30,50 * Max. 5 Pers. Freie Fahrt mit dem ÖPNV im Stadtgebiet Frankfurt inkl. Flughafen. Zahlreiche Ermäßigungen für Kultur, Freizeit, Gastronomie und Shopping. Print@home: www.frankfurt-ticket.de www.frankfurt-tourismus.de, info@infofrankfurt.de Hessen Anz_Ferienmag_16_FINISH.indd 1 02.11.15 09:35 27

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019