Aufrufe
vor 3 Jahren

Ferienmagazin Deutschland 2017

  • Text
  • Stadt
  • Ausstellung
  • Luther
  • Deutschland
  • Welt
  • Tourismus
  • Geschichte
  • Schloss
  • Deutschlands
  • Reformation

Ein barockes

Ein barockes Schatzkästlein, versteckt in der Altstadt von Ingolstadt gelegen, ist die Asamkirche Maria de Victoria, die das weltweit größte Flachdeckenfresko aufweist über Jahrhunderte hinweg ein geistiges und kulturelles Zentrum Bayerns, die Uni zählte zu den bedeutendsten Hochschulen im gesamten deutschsprachigen Raum. Aus ihr gingen weltberühmte Persönlichkeiten und Vereinigungen hervor, real und fiktiv – wie Doktor Frankenstein und der „Geheimbund der Illuminaten“ bezeugen. Gruselfans entdecken bei „Dr. Frankensteins Mystery-Tour“ die Originalschauplätze des Romans von Mary Shelley. Bei der Erlebnisführung „Jesuiten, Illuminaten & Die Sau von Ingolstadt“ (so bezeichnete Martin Luther den katholischen Theologen Dr. Johannes Eck) taucht der Besucher tief in vergangene Zeiten ein. Das „Ingolstadt Outlet Shopping Village“ mit mehr als 100 Läden und das für Automobil- und Technikfreaks interessante Audi Forum (siehe S. 63) runden den Stadtspaziergang ab. Westlich von Ingolstadt liegt Neuburg an der Donau. Weithin sichtbar ist das prächtige Bei einer Erlebnisführung kann man hautnah in die Zeit der Bayerischen Landesuniversität Ingolstadt eintauchen – eine Begegnung mit Illuminaten nicht ausgeschlossen Schloss mit seinen zwei markanten Rundtürmen. Das ehemalige Residenzschloss ist die Heimat der Staatsgalerie Flämische Barockmalerei, die 150 Werke bedeutender flämischer Meister wie Peter Paul Rubens, van Dyck, Brueghel und anderen beherbergt. Vor den Toren Münchens und schon immer fürstlich gefeiert liegt der Starnberger See – beliebtes Ausflugsziel für allerlei Freizeitaktivitäten Südsee-Feeling im Süden Bayerns Exotischer Freizeitspaß erwartet unternehmungslustige Wasserratten nordöstlich von München in der größten Thermenlandschaft der Welt. Die Therme Erding ist mit ihren 26 spektakulären Rutschen, den wohligen Thermalbecken und einer weitläufigen Saunalandschaft Vergnügungsbad für die ganze Familie und Wellnessoase unter einem Dach. Wenn vor der Kulisse des neuen Victory-Hotels die Wellen durchs palmenumstandene Becken rauschen, fühlt sich mancher Besucher wie am Meer und genießt Südsee-Feeling im Süden Bayerns (siehe S. 57). VIDEO Ein Stück Oberbayern wie aus dem Bilderbuch präsentiert das Starnberger Fünfseenland, allen voran der namensgebende Starnberger See. Der Ammersee, auch Bauernsee genannt, sowie die im Vergleich dazu eher winzigen Wörthsee, Pilsensee und Weßlinger See komplettieren das malerische Quintett. Die Seen bieten vielfältige Wassersport-Aktivitäten, anschließend locken die Biergärten. 4 Bayern

Seit über 1.250 Jahren ist Altötting geistliches Zentrum Bayerns und über 500 Jahre bedeutendster Marienwallfahrtsort im deutschsprachigen Raum Musikliebhaber zieht es zu den Starnberger Musiktagen (1.3.-23.4.2017), die in verschiedenen Orten der Region stattfinden. Vielbesucht ist der Dießener Töpfermarkt (25.-28.5.2017). Ein Geheimtipp für Cineasten ist das Fünfseenfilmfestival (26.7.-6.8.2017). Ein Tipp für Kunstliebhaber ist das „Museum der Phantasie“ in Bernried am Westufer des Starnberger Sees. Neben Lothar-Günther Buchheims berühmter Expressionistensammlung präsentiert das Museum im Frühjahr eine Hundertwasser-Ausstellung (bis 12.3.2017). Im Sommer und Herbst betört Emil Nolde die Besucher mit den fulminanten Farbklängen seiner grotesken Bilder (23.7.-15.10.2017). Die malerische Seenlandschaft des Voralpenlands hat früher Künstler wie Wassily Kandinsky, Franz Marc, Gabriele Münter und Heinrich Campendonk, jüngstes Mitglied der Künstlergruppe des Blauen Reiters, zu wunderbaren Werken inspiriert. Das Buchheim-Museum ist eines von vier Museen in der Region, die einen Überblick über den deutschen Expressionismus geben. Im „Museum Penzberg – Sammlung Campendonk“ entdeckt der Besucher die Werke des Künstlers Heinrich Campendonk, des jüngsten Mitglieds des Blauen Reiters. Das Franz Marc Museum in Kochel am See zeigt Marcs Werk und bedeutende Arbeiten der „Brücke“ und Paul Klees. Ab April 2017 ist zudem die italienische Sammlung Braglia mit wichtigen Werken des „Blauen Reiters“ erstmals in Deutschland (30.4.-3.10.2017) zu sehen. Das Münter-Haus in Murnau am Staffelsee wurde von der Künstlerin Gabriele Münter bewohnt und ist heute ein Erinnerungsort an ihre Kunst Lebendige Künstlerszene im Blauen Land Eine Entdeckungsreise auf den Spuren der Künstler führt unweigerlich auch nach Murnau am Staffelsee, wo eine hübsche Fußgängerzone mit Straßencafés, Geschäften und Wirtshäusern zum Verweilen einlädt. In Murnau lebten von 1909-1914 im heutigen Münter-Haus Wassily Kandinsky und die Malerin Gabriele Münter, deren Werk im Schlossmuseum zu sehen ist. Anlässlich des 140. Geburtstags der Künstlerin präsentiert das Museum die Sonderausstellung „Gabriele Münter und die Volkskunst“ (27.7.-12.11.2017). Auch heute gibt es in Murnau noch eine lebendige Künstlerszene mit Galerien, Ausstellungen, Kunstvereinen und diversen Kursangeboten. Bei Wanderungen durchs Murnauer Moos lässt sich erahnen, warum Franz Marc der Region den Namen „Blaues Land“ verlieh und die Künstler so fasziniert sind. Ein buntes Programm bietet die Murnauer Kulturwoche VIDEO (12.-21.5.2017). Der Tegernsee, ca. 50 Kilometer südlich von München gelegen, lohnt wegen seiner zahlreichen Gourmetrestaurants einen Stopp vor allem für Feinschmecker. Wer es bodenständig mag, der speist hier gerne im „Herzoglichen Bräustüberl“ in Tegernsee. Ein reizvolles Ziel ist rund ums Jahr der Chiemsee mit seinen zwei Inseln. Malerisch präsentiert sich die kleine Fraueninsel mit hübschen Gärten und dem Benediktinerinnenkloster Frauenwörth. Auf der größeren Herreninsel steht das Schloss Herrenchiemsee, das Versailles König Ludwigs II.. In die Bergwelt des Berchtesgadener Lands, rund um Watzmann, Jenner und Predigtstuhl, lockt es vor allem Wanderer und Naturliebhaber. 2017 feiert die Region besonders ihr weißes Gold: Das Salzbergwerk Berchtesgaden, Deutschlands ältestes noch aktives Salzbergwerk, wird 500 Jahre alt. Und die Soleleitung von dort in die Alte Saline der Alpenstadt Bad Reichenhall besteht seit 200 Jahren. Mit Sonderführungen, spannenden Salz-Erlebnissen, köstlichen Salz-Genüssen und wohliger Salz-Wellness ist das Programm rund ums Jubiläum garniert. Inn-Salzach-Region Zauberhafte Städtchen mit Barockkirchen, prächtigen Schlössern und stolzen Burgen prägen die bäuerliche Gegend zwischen den Flüssen Inn und Salzach, die der „Inn-Salzach-Region“ ihren Namen gegeben haben. In Mühldorf am Inn reihen sich am Stadtplatz viele Hingucker. Das Pflegschloss, die Traidtkästen, das Rathaus, eine „Hexenkammer“ aus dem Jahr 1750 und das Lodronhaus zeugen von der bewegten Vergangenheit des Ortes. Über 150 Jahre alt ist das „Mühldorfer Traditionsvolksfest“ (25.8.-4.9.2017), dessen „Internationaler Schützen- und Trachtenzug“ zu den bedeutendsten Brauchtumsveranstaltungen in Bayern gehört. Er ist der zweitgrößte Umzug in Bayern, nach dem beim Münchner Oktoberfest. Nur ein Katzensprung ist es nach Altötting. Den Wallfahrtsort in der Heimat von Papst em. Benedikt XVI. erreichen die meisten Besucher auf verschiedenen Pilgerwegen. Ihr Ziel ist die „Schwarze Madonna“, das Marienbildnis in der berühmten Gnadenkapelle. Der bekannteste Pilgerweg ist der 248 Kilometer lange Benediktweg, der die Stätten der Kindheit und Jugend des „bayerischen Papstes“ verbindet. Vom Salzburger Land kommt der St. Rupert Pilgerweg. Ebenfalls durch Altötting verlaufen der Wolfgang-Weg von Regensburg nach St. Wolfgang im Salzkammergut und die Via Maria, die Altötting mit dem österreichischen Wallfahrtsort Mariazell verbindet. Neben dem Gnadenbild „Unserer Natur . Kunst . Kultur erleben Murnau ... das Paradies für Kultur-Urlauber und Familien. Finden Sie Inspiration und Erholung in der malerischen Landschaft im oberbayerischen Voralpenland • Baden, Radeln und Wandern zwischen Bergen und Seen • Murnauer Moos – das größte Alpenrandmoor Mitteleuropas • Kunsterbe Blauer Reiter im Schloßmuseum und Münter Haus • Euro-Art Künstlerstädtchen zwischen München und Garmisch-Partenkirchen • König-Ludwig-Schlösser und weitere Sehenswürdigkeiten in nächster Umgebung Tourist Information Murnau Tel. +49 (0) 88 41 6141-0 www.murnau.de Bayern 5 Anz. Ferienmagazin_2.indd 1 01.12.16 15:09

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019