Aufrufe
vor 1 Jahr

Ferienmagazin Deutschland 2019

  • Text
  • Stadt
  • Deutschlands
  • Schloss
  • Ausstellung
  • Tourismus
  • Kunst
  • Welt
  • Geschichte
  • Region
  • Altstadt

aufgebaute Altstadt.

aufgebaute Altstadt. Zwischen Kaiserdom und Römer, dem historischen Rathaus, laden Gässchen, unerwartete Hinterhöfe und ein heimeliger kleiner Platz, der Hühnermarkt, zum Flanieren ein. Auf den historischen Grundrissen der einst schönsten und größten zusammenhängenden mittelalterlichen Fachwerkstädte des Landes sind 15 originalgetreue Rekonstruktionen früherer Häuser sowie 20 Neubauten moderner Architektur entstanden – ein faszinierender Stilmix mit bunten Fassaden aus allen Epochen. Frankfurter Lebensfreude, Spezialitäten und Traditionen begegnet man auf einem der Volksfeste, wie dem „Wäldchestag“, der jedes Jahr zu Pfingsten Alt und Jung in den Stadt- VIDEO wald lockt. Ein Fest der Gaumenfreuden, mit internationalen kulinarischen Leckereien und einem Bühnenprogramm von Jazz bis Pop, ist das Opernplatzfest (26.6.-5.7.2019). Das Frankfurter Nationalgetränk wird beim Apfelweinfestival (9.-18.8.2019) ausgiebig genossen. Mit dem legendären Museumsuferfest lockt am letzten Augustwochenende (23.-25.8.2019) eines der größten Kunstund Kulturfestivals Europas Kunstfreunde aus aller Welt an den Main. Im Spätsommer treffen sich die Weinliebhaber auf dem „Rheingauer Weinmarkt“ in der Fressgass (28.8.-6.9.2019). Romantisch wird’s beim traditionellen Weihnachtsmarkt (25.11.- 22.12.2019, siehe S. 70 ff.). Wie auch hier beim Gang durchs Wörterbuch überrascht die GRIMMWELT in Kassel mit zahlreichen modernen Ausstellungsformaten Jung und Alt 22 Hessen Klingender Rheingau Das bedeutendste Event der Rhein-Main- Region rund um Frankfurt ist das Rheingau- Musik-Festival (22.6.-31.8.2019, siehe S. 55 ff.) mit über 170 Konzerten und Kabarettaufführungen an mehr als 40 Schauplätzen in der gesamten Region. Das Pendant für Leseratten ist das Rheingau-Literatur-Festival (19.-29.9.2019): Pittoreske Weingüter, urige Sektkeller und die an mittelalterliche Architektur erinnernde Burg Schwarzenstein sind Veranstaltungsorte um mit der Literatur auf Tuchfühlung zu gehen. Köstliche Schlemmereien und edle Tropfen kredenzen Starköche beim „Rheingau Gourmet- und Weinfestival“ (21.2.-10.3.2019). 117 Winzer und Gastronomen von Flörsheim bis Lorch öffnen ihre Gaststuben, Gärten und Weinkeller während der „Rheingauer Schlemmerwochen“ (26.4.-5.5.2019). Gesellig und fröhlich geht es in der Landeshauptstadt Wiesbaden bei der „Rheingauer Weinwoche“ (9.-18.8.2019) zu: Der Schlossplatz und das Dern’sche Gelände verwandeln sich dann in die „längste Weintheke der Welt“ mit weit über hundert Ständen, die Weine, Sekte und kulinarische Köstlichkeiten anbieten. Knapp 50 Musikgruppen und Bands gestalten auf drei Bühnen das musikalische Rahmenprogramm. Theaterfreunde pilgern alljährlich zu den Internationalen Maifestspielen (30.4.-31.5.2019), die im Hessischen Staatstheater Wiesbaden über die Bühne gehen und einen kulturellen Höhepunkt in der zweitgrößten Stadt Hessens darstellen. Dank seiner 15 Thermal- und Mineralquellen ist Wiesbaden übrigens eines der ältesten Kurbäder Europas. Die rekonstruierte, neue Frankfurter Altstadt ist mit seinen Restaurants, Cafés und Museen das neue lebendige Stadtviertel zwischen Dom und Römer Märchenhafte Naturparadiese Mächtige, silbrig-graue Buchenstämme mit großen Kronendächern, wildwüchsige Eschen und Erlen, knorrige Eichen und Ahornbäume erzählen von jahrhundertealter Waldlandschaft, die sich weitestgehend ohne menschlichen Eingriff entfalten kann: Wegen seines enormen Buchenbestands gehört der Nationalpark Kellersee-Edersee zum Unesco- Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“. Die alten Rotbuchenwälder sind auf dem 70 Kilometer langen Urwaldsteig und dem Rundwanderweg Kellerwaldsteig (156 Kilometer) zu erkunden. Herrliche Ausblicke auf den Edersee, Deutschlands zweitgrößten Stausee, bietet der sogenannte TreeTopWalk. Weitere Naturparadiese in der „Grimmheimat Nordhessen“, die so heißt, weil die Wälder schon den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm Inspirationsquelle für viele berühmte Märchen waren, sind der Geo-Naturpark- Frau-Holle-Land, der Naturpark Diemelsee und der Naturpark Habichtswald. Dem Leben und Wirken der Märchenbrüder kann der Besucher in der Grimmwelt Kassel nachspüren. Bei einer Reise entlang der Deutschen Märchenstraße (siehe S. 65) zwischen Hanau bei Frankfurt und Bremen werden unzählige alte Märchen und Geschichten lebendig. Barock trifft Neuzeit Die osthessische Barockstadt Fulda feiert 2019 ihr 1.275-jähriges Bestehen mit Ausstellungen, Konzerten, Festen und der größten Musical-Inszenierung Deutschlands. Im Mittelpunkt steht „Bonifatius – das Musical“ in spektakulärer Neu-Inszenierung mit großem Orchester vor der imposanten Kulisse des Fuldaer Doms (22.-27.8.2019). Zu den weiteren Veranstaltungshöhepunkten zählen vier Rockkonzerte auf dem Universitätsplatz mit prominenten Künstlern. Barock, Mittelalter und Neuzeit treffen beim „Stadt- und Bürgerfest“ (27.-30.6.2019) aufeinander. Als eine Flaniermeile aus Kunst, Kultur und Köstlichkeiten präsentieren sich die Pauluspromenade und der Schlossgarten beim „Genussfestival und Lichterfest“ (8.-11.8.2019). Wo die Weltkultur zu Hause ist Alle fünf Jahre macht die Documenta die drittgrößte Stadt Hessens zum Nabel der Kunstwelt, das nächste Mal 2022. Aber auch ohne die 100-tägige Weltausstellung lohnt Kassel den Besuch für Kunst- und Kulturliebhaber, Gourmets und Gartenfreunde. Vom Museum für Sepulkralkultur über die Grimmwelt (die vom britischen Guardian zu einem der zehn besten neuen Ausstellungshäuser der Welt gekürt wurde) bis zur Gemäldegalerie Alte Meister im Schloss Wilhelmshöhe reicht die Bandbreite Kasseler Museen. Auf Schloss Wilhelmshöhe gibt dieses Jahr die bemerkenswerte Sonderausstellung „Kassel… verliebt in Saskia. Liebe und Ehe in Rembrandts Zeit“ (12.4.-11.8.2019, siehe S. 55 ff.) anhand von bewegenden Gemälden, Briefen und Gedichten intimen Einblick in das Leben eines der berühmtesten Liebespaare der Kunstgeschichte.

Die Kasseler Kulturlandschaft zu ungewöhnlicher Stunde gemeinsam erleben, ermöglicht die Kasseler Museumsnacht im Schloss Wilhelmshöhe In den mehr als 600 Geschäften der Königsstraße können Shoppingfans ihrer Leidenschaft nach Herzenslust frönen. Und zwischendurch die gastronomische Vielfalt genießen, beispielsweise im Café Nenninger, das seine Gäste schon seit 1900 verwöhnt. Oder im Renthof, einem der schönsten Hotels Europas. Erlesene Speisen kredenzt das erste Kasseler Sternerestaurant Voit. Eine der typischen regionalen Spezialitäten ist die „Ahle Worscht“, eine spezielle Dauerwurst. Neben solchen Klassikern ist viel Neues zu entdecken: So produzieren kleine, aber feine Brauereien süffiges Craft Beer, Stadtimker stellen original Kasseler Honig her, besondere Genüsse sind handgefertigter Nordhessen- Gin und Apfel-Champagner. Zu einer Entdeckungsreise durch Parks und Gärten lädt die „Kasseler Gartenkultur“ (11./12.5.2019), bei der Anlagen wie der Bergpark Wilhelmshöhe, Park Schönfeld, der Botanische Garten, die Goetheanlage, der Murhardpark, der Weinberg und die Karlsaue auf besondere Weise zu erleben sind – inklusive Livemusik und kulinarischen Schmankerln. Ab dem 26. Mai 2019 verwandelt der „Kultursommer Nordhessen“ Stadt und Region mit Konzerten in Klöstern, Kirchen, Gärten und Schlössern in ein Paradies für Musik-, Literatur- und Theaterfans. Zu den VIDEO ungewöhnlichsten Volksfesten Deutschlands gehört der „Zissel“ (2.-5.8.2019), ein Heimat- und Wasserfest, das am ersten August-Wochenende tausende Besucher an den „Fullestrand“ zieht. Farbe in die Stadt bringt die Connichi, Deutschlands größte Anime- und Manga- Convention (6.-8.9.2019). Und am Jahresende verwandelt der „Märchenweihnachtsmarkt“ (siehe S. 70 ff.) die Innenstadt in ein funkelndes Lichtermeer. Spektakuläres Weltkulturerbe Vor den Toren der Documenta-Stadt lockt der Bergpark Wilhelmshöhe, der unter der Herrschaft des Landgrafen Carl entstand und ein Pflichtziel für Kassel-Besucher ist. Die Anlage mit den 300 Jahre alten Wasserspielen und einer grandiosen Kaskadentreppe zu Füßen des monumentalen Herkules-Denkmals ist eines von insgesamt sieben herausragenden Kulturgütern in Hessen, die auf der Unesco-Welterbeliste stehen. Neben den bereits erwähnten Büchern der Brüder Grimm und dem Naturerbe Kellerwald-Edersee gehört dazu auch die Fossilienfundstätte „Grube Messel“, in der u. a. das berühmte Messeler Urpferdchen sowie ein versteinerter Alligator freigelegt wurden sowie das einzigartige Kloster Lorch mit einer pittoresken Königshalle aus karolingischer Zeit. HA Hessen Agentur GmbH Tel. +49-611-9501780 www.hessen-tourismus.de Europas größter Bergpark und Du mittendrin! WowKassel.de Hessen 23

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019