Aufrufe
vor 1 Jahr

Ferienmagazin Deutschland 2019

  • Text
  • Stadt
  • Deutschlands
  • Schloss
  • Ausstellung
  • Tourismus
  • Kunst
  • Welt
  • Geschichte
  • Region
  • Altstadt

Spannend, faszinierend,

Spannend, faszinierend, vielfältig Kaum eine andere Region in Deutschland bietet eine vergleichbare Vielfalt wie Nordrhein- Westfalen (kurz: NRW). Da sind zum einen pulsierende Metropolen wie Köln, Essen oder Düsseldorf mit außergewöhnlichen Museen und Ausstellungen, mit lebhaften Szenevierteln und einem üppigen Shoppingangebot. Mit dem CentrO Oberhausen verfügt das bevölkerungsreichste Bundesland über das größte Einkaufszentrum Europas. Der Limbecker Platz in Essen stellt das größte innerstädtische Einkaufsareal in Deutschland dar und die Düsseldorfer „Kö“ gilt als Inbegriff des Luxus-Shoppings. Den Kontrast dazu bilden die alten Zechen, Stahlwerke und Gasometer, die an die Zeit des Kohlebergbaus erinnern, der mit der Schließung der letzten Grube im vorigen Jahr endgültig Geschichte ist. Zu kulturellen Leuchttürmen in NRW zählen die fünf Unesco-Welterbestätten: der Kölner Dom, der Aachener Dom, die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, die Zeche Zollverein in Essen und Schloss Corvey in Höxter. Für Unterhaltung auf gehobenem Niveau sorgen sechs Opern- und sechs Konzerthäuser ebenso wie die „Musical-Meile“ von Düsseldorf über Köln bis nach Bochum sowie mehr als 200 Festivals von Musik und Theater über Literatur bis zur Performance. Sportliche Naturen können die Region im Westen Deutschlands auf über 50.000 Kilometern gepflegter Wanderwege und auf rund 14.000 Kilometern beschilderter Radwege erkunden. Auf Naturliebhaber warten ein Nationalpark und zwölf Naturparke, Stauseen laden zum Segeln, Bootfahren und Baden ein. Neben mehr als 30 Heil- und Kurorten gibt es in Aachen die heißeste Thermal-Quelle Europas. erinnert eine Ausstellung des Ruhrmuseums in Essen (15.4.2019-5.1.2020); und das Deutsche Fußballmuseum Dortmund eröffnet im April eine „Hall of Fame“ mit den größten Legenden des deutschen Fußballs. Landschaftsbilder waren die Leidenschaft des wohl berühmtesten britischen Landschaftsmalers der Romantik, William Turner. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster stellt in der Ausstellung „Turner“ Reisen des Malers in die Schweiz und nach Italien in den Fokus (8.11.2019-26.1.2020, siehe S.55 ff.). Weitere sehenswerte Museen in der Universitätsstadt sind das Kunstmuseum Pablo Picasso, das Archäologische Museum der Universität Münster und das Stadtmuseum. In der Bonner Bundeskunsthalle will die Ausstellung „Michal Jackson. On the Wall“ (22.3.-14.7.2019, siehe S. 55 ff.) Antwort geben auf die Frage, wie zeitgenössische Künstler den „King of Pop“ gesehen haben. Weitere hochkarätige Ausstellungen in der ehemaligen Hauptstadt bieten das Kunstmuseum Zeitzeugen des Wandels Der kulturelle Wandel, den das Ruhrgebiet in rasantem Tempo vollzogen hat, ist überall erkennbar. Viele ehemalige Zechen und Industriedenkmäler dienen heute als Kulturfabriken und Ausstellungsraum. Allen voran die Zeche Zollverein in Essen: Die einst größte Zeche der Welt, seit 2001 Unesco- Weltkulturerbe, dokumentiert wie kein zweiter Ort den Übergang vom einstigen Industriestandort zur kreativen Kulturmetropole. Besonders eindrucksvoll dokumentiert dies die Route der Industriekultur, die auf einer Länge von rund 400 Kilometern die Orte erschließt, die als Zeitzeugen der Vergangenheit und heute vor allem als Veranstaltungsorte die Region prägen. Insgesamt 55 Bau- und Technik-Denkmäler säumen die Route. Etliche alte Industriebauwerke führen heute ein zweites Leben als Kulturstätte. So beherbergt die Gaskraftzentrale eines ehemaligen Stahlwerks mit der Jahrhunderthalle Bochum eines der innovativsten Festspielhäuser Europas, das sich unter anderem als zentrale Spielstätte der alljährlichen Ruhrtriennale (Mitte August – Ende September 2019) VIDEO einen Namen gemacht hat. 26 Nordrhein-Westfalen Klassik und kuriose Kunst Spektakulär ist die „ExtraSchicht“ (29.6. 2019). In dieser „Nacht der Industriekultur“ verwandeln sich einmal im Jahr Industrieanlagen in Kulissen für schillernde Performances aus Theater, Musik und anderen Sparten. Weitere Höhepunkte sind das „Klavier-Festival- Ruhr“ (7.5.-19.7.2019, siehe S. 55 ff.), die „Ruhrfestspiele Recklinghausen“ (1.5.-Mitte Juni 2019) und das „Zeltfestival Ruhr“ (16.8.- 1.9.2019). Im Gasometer in Oberhausen, der höchsten Ausstellungshalle Europas, der dieses Jahr seinen 25. Geburtstag feiert, können Besucher die Faszination der Bergwelt erleben. Wegen des großen Besucherzuspruchs wird die Ausstellung „Der Berg ruft“, eine monumentale Nachbildung des Matterhorns, die seitenverkehrt im Raum zu schweben scheint, bis zum 27. Oktober 2019 verlängert. An die Entstehung und Geschichte der „Künstlersiedlung Margarethenhöhe“, deren Gründung sich 2019 zum hundertsten Mal jährt, Tourismus NRW e. V. Tel. +49-211-91320500 www.nrw-tourismus.de | www.dein-nrw.de Mit rund 40 Ausstellungen, einem Tanzfestival und weiteren Aktionen und Events wird in NRW die Gründung des Staatlichen Bauhauses am 1. April 1919 gefeiert. Veranstaltungsschwerpunkte sind die Bauhaus-Hotspots Hagen, Essen und Krefeld. Zum Programm gehören unter anderem vier Ausstellungen des Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museums in Steinfurt-Borghorst, das Arbeiten von Heinrich Neuy und andern Bauhausschülern und -lehrern zeigt. In Krefeld dokumentiert eine vom Düsseldorfer Künstler Thomas Schütte geschaffene, begehbare Skulptur ab April die Zusammenarbeit von Textilindustrie und Bauhaus. Die wechselseitigen Einflüsse des Bauhauses auf Amerika und deren Auswirkungen auf die Kunst bis heute thematisiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster, in der Schau „Bauhaus und Amerika. Experiment in Licht und Bewegung“ (bis 10.3.2019).

Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Auch von der Deutzer Brücke lässt sich das Panorama Kölns mit dem berühmten Dom und dem Rheinufer überblicken Wer 100% Ruhrgebiet erleben will, der ist bei der ExtraSchicht, der Nacht der Industriekultur an über 50 Spielorten, genau richtig Bonn, das Haus der Geschichte und das Museum Alexander König. Urban Art am Rhein Berühmt für „die längste Theke der Welt“ ist die Landeshauptstadt Düsseldorf. Diesen Beinamen trägt die Düsseldorfer Altstadt wegen ihrer zahllosen urigen Kneipen, in denen Einheimische wie Besucher die regionale Bierspezialität „Alt“ genießen. Weltbekannt ist die Stadt am Rhein aber auch wegen der weltgrößten Modemesse und edlen Shoppingadressen wie der Königsallee, im Volksmund kurz „Kö“ genannt. Kunstkenner genießen die lebendige Metropole wegen der hochkarätigen Ausstellungen in den führenden Kunsthäusern der Stadt wie der Kunsthalle, die im vorigen Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert hat, und dem Museum Kunstpalast (siehe S. 55 ff.). Eine lohnende Tour ist der neue „Urban Art Walk“: Der Spaziergang führt zu versteckten Kunstorten, die „Urban Art Künstler“ geschaffen und dabei klassische Kunstrichtungen mit Pop, Punk, Graffiti und Streetart verbunden haben. Die weithin sichtbaren, je 157 Meter hohen Doppeltürme des Doms von Köln markieren das Wahrzeichen der Karnevalshochburg. Das Bauwerk wurde bereits 1996 in die Liste der Unesco-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Lohnend ist ein Besuch im Museum für Angewandte Kunst und im Museum Ludwig. Mittelalterliche Meisterwerke beherbergt die Sammlung des Wallraf-Richartz- Museums. Kunstfreunde aus aller Welt treffen sich zur „Art Cologne“ (11.-14.4.2019), der bedeutendsten und ältesten Kunstmesse in Deutschland. Mit einem großen Musikprogramm, Konzerten, Opern- und Operettenaufführungen, Ausstellungen und Diskussionen feiert Köln 2019 den 200. Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach. Während der Festwochen (9.-26.6.2019) sind Public Viewing Operettenkino, Straßentheater und Livemusik am Offenbach-Platz geplant. Kultur im Ländlichen Raum Aber auch in den ländlichen Regionen gibt es eine Bandbreite von international bedeutenden Sehenswürdigkeiten bis zu kleinen Ausstellungshäusern und Museen mit manchmal sehr speziellen, ausgewählten Sammlungen. Zu den Kultur-Highlights gehören beispielsweise das Unesco-Welterbe Corvey in Höxter, das Marta in Herford, Schloss Drachenburg in Königswinter und das Kloster Dalheim bei Paderborn. Wer sich abseits der großen Städte bewegt, entdeckt auch Häuser, die das Erbe bedeutender Künstler aus den Regionen bewahren wie beispielsweise das neue Museum Peter August Böckstiegel in Werther, das Begas-Haus in Heinsberg und das Max Ernst Museum in Brühl. Von Wisenten und Wildpferden Zwölf Naturparks und ein Nationalpark laden zu Entdeckungstouren ein. Mehr als 2.300 bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben sich im Nationalpark Eifel angesiedelt, der zugleich als „Sternenpark“ glänzt. Das erste Schutzgebiet war der Naturpark Siebengebirge, Drachenhort der Nibelungensage, Wiege der Rhein-Romantik und Steinbruch für den Kölner Dom. Heute sind die bewaldeten Gipfel ein wildromantisches Wanderparadies. „Tierische Entdeckungen“ machen Besucher Im Naturpark Siegen-Wittgenstein, wo die einzige wildlebende Wisent-Herde auf dem europäischen Kontinent lebt, während im Münsterland die nördlichste Flamingo-Brutkolonie Europas beheimatet ist. Für Pferdeliebhaber ein Muss ist die Reise ins Merfelder Bruch zu den Dülmener Wildpferden. Eine Besonderheit, aber irgendwie typisch für die Region: Im Ruhrgebiet entsteht aus Industriebrachen gerade wieder Wildnis, in der sich Tiere und Pflanzen so ausbreiten dürfen, wie sie wollen. So entstehen neue, artenreiche „Industriewälder“, etwa auf dem Gelände der ehemaligen Zeche „Rheinelbe“ in Gelsenkirchen. #MEINRUHRGEBIET 10.200.000 KLATSCHENDE HÄNDE FEIERN SIE MIT! Klavier-Festival Ruhr Ruhrgebiet 07. Mai – 19. Juli 2019 Ruhrfestspiele Recklinghausen 01. Mai – Mitte Juni 2019 ExtraSchicht Ruhrgebiet 29. Juni 2019 Bochum Total Bochum 04. – 07. Juli 2019 584. Cranger Kirmes Herne / Wanne-Eickel 02. – 11. August 2019 Zeltfestival Ruhr Bochum, Kemnader See 16. August – 01. September 2019 Ruhrtriennale Ruhrgebiet vorauss. Mitte August – Ende September 2019 Essen Original Essen 06. – 08. September 2019 Biathlon auf Schalke Gelsenkirchen Ende Dezember 2019 www.biathlon-aufschalke.de Weihnachtsmärkte Ruhrgebiet Ende November – Ende Dezember 2019 Alle Infos unter: www.ruhr-tourismus.de/ veranstaltungen Nordrhein-Westfalen 27

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019