Aufrufe
vor 1 Jahr

Ferienmagazin Deutschland 2019

  • Text
  • Stadt
  • Deutschlands
  • Schloss
  • Ausstellung
  • Tourismus
  • Kunst
  • Welt
  • Geschichte
  • Region
  • Altstadt

Slow Food Mit der neuen

Slow Food Mit der neuen Ausgabe 2019/20, der mittlerweile vierten Ausgabe des Slow Food Genussführers, wurde die Schlagzahl noch einmal erhöht. Der Restaurantführer ist jetzt 752 Seiten dick. 548 Lokale werden besprochen, darunter 125 neu aufgenommene Adresse. Erstmals erscheint der Gastroguide im Vierfarbdruck und in einem eigenen Kapitel werden zwölf deutsche Regionen mit ihrer kulinarischen Geschichte und ihren Spezialitäten präsentiert. Bei allen Neuerungen ist Slow Food seinem Grundkonzept aber treu geblieben. Nicht Sternelokale und die teure Spitzengastronomie stehen im Fokus, sondern das eiserne Slow-Food-Prinzip: „gut, sauber, fair“. Dazu zählt weiterhin der Verzicht auf Geschmacksverstärker und Convenience. Wenn die Küche dann noch saisonal und frisch ist, die Preise vernünftig sowie das Ambiente und der Service einladend sind, dann sind die Kriterien von Slow Food erfüllt. Slow Food – mit der Weinbergschnecke als Symbol der Langsamkeit als Logo – ist eine weltweite Bewegung, die sich für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem, sowie eine nachhaltige Landwirtschaft und regionale Arten- und Sortenvielfalt einsetzt. Insgesamt ist Slow Food in über 170 Ländern mit diversen Projekten aktiv und zählt in Deutschland über 85 lokale Produkte. Nach den Verkaufszahlen ist der Slow Food Genussführer zur Nummer zwei unter den deutschen Restaurantführern aufgestiegen. Mit seinen vielen Wander-, Radel- und Ausflugstipps im Umfeld der Lokale und seinen Hintergrundinformationen ist er auch ein Stück kulinarische Heimatkunde. Slow Food Genussführer 2019/20 Slow Food Deutschland e.V. (Hrsg.) | oekom verlag 752 Seiten, Flexband, 12,0 x 21,5 cm 28,00 €; 28.70 EUR [A], 38,90 CHF ISBN 978-3-96238-057-1 (Als Book erhältlich) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis / Impressum 2 Deutschland für die schönsten Tage des Jahres Bayern − Der Himmel – herrlich weißblau 3 − Oberbayern 3 − Ostbayern 5 − Franken 6 − Allgäu / Bayerisch Schwaben 8 Baden-Württemberg – Genussreich für Geist und Gaumen 9 − Bodensee / Oberschwaben 9 − Schwarzwald 10 − Schwäbische Alb 13 − Region Stuttgart – nördliches Baden-Württemberg 13 Die Deutsche Donau – entlang überraschender Entdeckungen 18 Hessen – Zwischen Fachwerk und Wolkenkratzern 21 Rheinland-Pfalz – Burgen-Romantik, antike Schätze, Wein-Idylle 24 Nordrhein-Westfalen – Spannend, faszinierend, vielfältig 26 Thüringen – Große Architektur in der ”grünen Mitte” 28 − 100 Jahre Bauhaus 30 Sachsen-Anhalt – Zeitreise vom Mittelalter in die Moderne 32 Sachsen – Reiseziel mit Wow-Effekt 34 − Auf den Spuren der Vögte 37 Brandenburg – Naturparadies vor den Toren Berlins 40 − Reisen auf den Spuren Fontanes 41 Berlin – die Stadt, die nie schläft 43 Deutsches Küstenland Niedersachsen – Vom Meer bis in die Berge 44 2019 feiert Deutschland das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses. 1919 wurde die legendäre Kunst- und Architekturschule in Thüringen, im Zentrum von Deutschland, gegründet. Noch heute inspirieren die Bauhaus-Ideen Architekten, Designer und Künstler weltweit und wirken in unserem Alltag fort. Zum großen Bauhaus-Jubiläum bietet Thüringen eine inspirierende Entdeckungsreise: dorthin, wo alles begann. Hier formte sich eine künstlerische Revolution im Zeichen einer neuen Zeit. Der Aufbruchsgeist und die Lust am Experiment von Bauhaus und Moderne sind hier heute noch erfahrbar. Das Neue Bauhaus Museum in Weimar wird am 6. April 2019 eröffnet. Titel: Die Mecklenburgische Seenplatte ist Europas größtes Binnenrevier mit über 1.000 Bade- und Angelseen. Viele von ihnen sind über kleine Flüsse und Kanäle miteinander vernetzt. Vom Wasser aus lässt sich die Seenvielfalt der Mecklenburgischen Seenplatte am besten erkunden – ob nun mit einem Kanu, Angelkahn oder Hausboot. Das Hausboot ist die wohl komfortabelste Möglichkeit. Hier fährt die schwimmende Ferienwohnung immer mit und der Logenplatz am Wasser ist garantiert. Wer abends mit dem Hausboot in einer einsamen Bucht ankert, mit den letzten Sonnenstrahlen ins Wasser springt, der Natur zuhört und unterm Sternenhimmel den Tag Revue passieren lässt, weiß was Ruhe und Freiheit bedeuten. Wer sich in einem Hafen wohler fühlt, findet in der Mecklenburgischen Seenplatte eine einzigartige Infrastruktur mit hunderten Häfen und Liegeplätzen von idyllisch bis belebt. Die Landgänge führen durch kleine Fachwerkstädte, zu schönen Gutshäusern und durch ursprüngliche Natur soweit das Auge reicht. Bremen – Hansetradition und weltoffen 46 Bremerhafen – Havenwelten und der erste Dollar 47 Hamburg – Hanseatisches Flair 48 Schleswig-Holstein – Wind, Wellen, Watt 48 Mecklenburg-Vorpommern – Idylle in grün und blau 50 Freizeitträume und Ferienspaß – klassisch, kreativ oder unkonventionell Natur- und Nationalparks – Natur zauberhaft bis sagenhaft 52 Außergewöhnliche Unterkünfte – Lieber ungewöhnlich übernachten? 54 Kunst, Kultur und Festspiele – Mit offenen Ohren und Augen genießen 55 Zeit für sich – Kleine Auszeiten – große Wirkung 60 Ferienstraßen – Dem Thema auf der Spur 64 Erlebniswelten für die Familie – Adrenalin und Action 66 Weihnachtsmärkte – Stimmungsvoller Lichterglanz 70 Deutschland-Reiseanbieter Deutschlandkarte 3. Umschlagseite 4. Umschlagseite 2 Inhaltsverzeichnis

Der Himmel – herrlich weißblau Glitzernde Seen vor der grandioser Alpenkette, malerische Landschaften, historische Städte und barocke Residenzen. So präsentiert sich Bayern – die Region im Süden Deutschlands, wo Genuss und Lebensfreude groß geschrieben werden. Die faszinierende Mischung aus lebendig-urbanem Stadtleben und jahrhundertealtem Brauchtum besticht durch einen spannenden Gegensatz zwischen Tradition und Moderne – von opulenten Bauwerken über historische Denkmäler bis hin zu zeitgenössischer Kunst und hippen Festivals. Zu den herausragenden Kulturschätzen im Freistaat zählen sieben Stätten, die auf der Liste des Unesco-Welterbes stehen – vom Limes und der Würzburger Residenz über die Altstädte von Bamberg und Regensburg bis zur Wieskirche im Pfaffenwinkel. 45 staatliche Schlösser, Burgen und Residenzen verbinden meisterhafte Architektur mit Geschichte, beispielsweise die prachtvollen Bauwerke König Ludwigs II.. Attraktionen sind auch die zwölf staatlichen kunst- und kulturgeschichtlichen Museen wie z.B. das Museum Brandhorst München oder das Germanische Nationalmuseum Nürnberg. Nahezu unbegrenzte Möglichkeiten erfreuen Aktivurlauber – ob im Wasser oder an Land, in den Bergen oder in der Luft. Bayerische Bilderbuch-Landschaft in Grainau bei Garmisch mit der Kirche St. Johannes der Täufer und im Hintergrund: Alpspitze, Waxenstein und Zugspitze München Bayern OBERBAYERN Seit kurzem können Urlauber die beliebteste Ferienregion Bayerns mit seinen Flüssen und zahlreichen Seen per Fahrrad quasi „immer am Wasser lang“ erkunden. Die „WasserRadlWege“ bieten ein Netz aus insgesamt 1.200 Kilometern durchgängig beschilderter Radwege, die die Region in drei großen Schleifen erschließen und so die schönsten Orte und Landschaften verbinden. „Hopfen & Bier“ ist der Titel der 260 Kilometer langen Nordschleife, die sich zwischen München, Ingolstadt, der Spargelhochburg Schrobenhausen und Freising erstreckt. „Salz“ ist das Unterthema der Südostschleife, die als „Salzrunde“ Städte wie Mühldorf, Burghausen, Traunstein, Freilassing, Rosenheim und Wasserburg verbindet. „Kunst & Kultur“ kennzeichnen, neben Badespaß in den schönsten oberbayerischen Seen, die Südwestschleife durchs Isartal bis nach Garmisch-Partenkirchen. Dort sollte man die Radeltour für eine Fahrt hinauf zur „Dachterrasse Deutschlands“ auf die 2.962 Meter hohen Zuspitze unterbrechen: Im neuen Gipfelrestaurant „Panorama 2962“ werden im doppelten Sinne „höchste Gaumenfreuden“ serviert. Mitten drin im Netz der WasserRadlWege liegt die Landeshauptstadt München. Mit ihrem Mix aus Trends und Traditionen, Kunst und Kultur ist „Italiens nördlichste Stadt“ ein wunderbares Ziel für Städte reisende. Sie schlendern von der Frauenkirche zum Marienplatz mit Rathaus und Glockenspiel, flanieren zwischen Residenz, Viktualienmarkt und Schwabing, Münchens einstigem Künstlerviertel. Kulinarisch besteht Probierpflicht bei Schweinsbraten, Weißwürsten und gepflegtem Münchner Bier, am besten zu genießen in einem urigen Wirtshaus oder einem schattigen Biergarten. Opernhäuser, Theater und Orchester von Weltrang verwöhnen die Musikliebhaber. Highlights sind Musikveranstaltungen von den Opernfestspielen (27.6.-31.7.2019, siehe S. 55 ff.) Bayern Tourismus Marketing GmbH Tel. +49-89-2123970 www.bayern.by bis zu „Klassik am Odeonsplatz“ (13.- 14.7.2019). Südlich der Kulturmetropole präsentiert die Region StarnbergAmmersee ein Stück Oberbayern wie Automobile Erlebniswelt im Audi Forum Ingolstadt Geburtsort des Bayerischen Reinheitsgebots für Bier Einkaufen im Ingolstadt Outlet Shopping Village Freilichtmuseum deutscher Festungsarchitektur Lassen Sie sich inspirieren bei einem virtuellen Rundgang: www.ingolstadt-tourismus.de Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Tourist Information am Rathausplatz Moritzstraße 19, 85049 Ingolstadt Telefon +49 841 305-3030 info@ingolstadt-tourismus.de Bayern 3

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019