Aufrufe
vor 2 Monaten

Ferienmagazin Deutschland 2020

  • Text
  • Reisen
  • Austellungen
  • Deutschland
  • Ferien
  • Urlaub
  • Stadt
  • Schloss
  • Region
  • Tourismus

Region Stuttgart und

Region Stuttgart und Nördliches Baden-Württemberg Rund um den zentralen Schlossplatz schlägt das Herz der Landeshauptstadt Stuttgart. Dank eines breiten Theater- und Musikangebots hat sich die Schwabenmetropole längst zu einer Kulturstadt mit gehobenem Niveau entwickelt. Am guten Ruf haben hochrangige Museen ihren Anteil, aber auch die Autohersteller Daimler und Porsche, deren Museen (siehe S. 65 ff.) nicht nur Auto-Liebhaber in ihren Bann ziehen. Kulturliebhaber locken die Staatsgalerie und das Landesmuseum Württemberg, das sich mit einer sehenswerten Ausstellung dem Thema „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ (24.10.2020-25.4.2021) widmet. Als barockes Gesamtkunstwerk empfängt Ludwigsburg, nur wenige Kilometer nördlich von Stuttgart, seine Gäste. Das prachtvolle Residenzschloss mit 18 Gebäuden, drei Höfen und 452 Räumen ist die größte im Original erhaltene barocke Schlossanlage Deutschlands. Prunkstücke sind auch das Jagd- und Lustschloss Favorite und das romantische Seeschloss Monrepos. In den weitläufigen Parkanlagen des Residenzschlosses ist die älteste Gartenschau Deutschlands unter dem Motto „Blühendes Barock“ (29.4.-3.5.2020) ein Genuss für die Augen. Kulturgenuss der Extraklasse bietet das äußerst kreative Programm der alljährlichen Ludwigsburger Schlossfestspiele (7.5.-28.6.2020, siehe S. 56). Weitere Höhepunkte im Ludwigsburger Veranstaltungskalender sind das Internationale Straßenmusikfestival (6.-7.6.2020) und die Venezianische Messe (11.- 13.9.2020), ein rauschendes Festival voll Farbenpracht und Lebensfreude inmitten von Maskenträgern, sowie der einzigartige Barock- Weihnachtsmarkt (24.11.-22.12.2020). URBANES FLAIR UND KULTURELLE HIGHLIGHTS: www.visit-mannheim.de Barockschloss Mannheim Mußestunden am Neckar In Heilbronn, voriges Jahr Ausrichter der Bundesgartenschau, spielt sich das Leben in den warmen Monaten am Neckar ab. Der Fluss bahnt sich seinen Weg mitten durchs Zentrum der ältesten Weinstadt Württembergs. Direkt am Fluss steht auch ein architektonisch besonders beeindruckendes Gebäude, die experimenta (siehe S. 66). An den Mitmachstationen in Deutschlands größtem Science Center lassen sich Groß und Klein gleichermaßen für Technik begeistern. Ein großes Neckarfestival (3.-5.7.2020) lässt auf dem Gelände der Bundesgartenschau noch einmal BUGA-Feeling aufkommen. Auf Römerspuren wandelt der Reisende in der einstigen Residenzstadt Öhringen. In der Zeit von etwa 150 bis 260 n. Chr. gehörte der Ort mit zwei Kastellen und einer großen Zivilsiedlung zu den wichtigsten Truppenstandorten am äußeren Limes. 80 Meter verlief der Obergermanische Limes am heutigen östlichen Rand der Kernstadt. Im Norden Öhringens befindet sich eines der besterhaltenen Stücke des Limes, der seit 2005 der Unesco-Liste der Welterbestätten steht. Ein Glanzstück der Burgenstraße ist Bad Wimpfen. Der malerisch auf dem Hochufer über dem Neckar gelegene Ort mit kleinen Gassen, alten Türmen und Toren erfüllt nicht nur Romantiker mit Glücksgefühlen. In den Gassen der größten Kaiserpfalz nördlich der Alpen spürt der Besucher die Geschichte des Städtchens, das heute als Sole-Kurbad für Wohlbefinden sorgt. Beim Rundgang auf der alten Stadtmauer hat der Besucher einen herrlichen Blick ins Neckartal. Dazu bietet das Städtchen, das mit Gundelsheim eine Tourismuskooperation eingegangen ist, einen umfangreichen Veranstaltungskalender. Der Bad Wimpfener Talmarkt (25.-30.6.2020) ist einer der ältesten Märkte Deutschlands und das größte Volksfest der Region. Bunter Kulturmix im Quadrat Ausgesprochen bunt und facettenreich präsentiert sich eine der größten Städte Baden-Württembergs. Und in Sachen Stadtbild ist Mannheim sogar einzigartig in Deutschland: Das Zentrum ist schachbrettartig angelegt. Vom Neckar bis zum Schloss erstrecken sich die City-Quadrate, in denen die Straßen nicht die Namen berühmter Personen tragen, sondern Buchstaben und Zahlen für Struktur sorgen. Die „Quadratestadt“, deren bekanntestes Wahrzeichen der von 1886 bis 1889 erbaute Wasserturm ist, hat kulturell viel zu bieten. Am Rande des Schachbretts erstreckt sich die Fassade des Mannheimer Barockschlosses, nach Versailles der größte Barockschlosskomplex Europas, das in diesem Jahr den 300. Jahrestag der Grundsteinlegung feiert. Die renommierte Kunsthalle Mannheim präsentiert eine „Große Sonderausstellung Anselm Kiefer“ (2.10.2020 – 21.3.2021, siehe S. 60) gleich gegenüber befindet sich das m:com Congress Center Rosengarten, in dem bis zu 9.000 Leute zeitgleich tagen können und auch Events, Konzerte und Bühnenshows stattfinden. Das Nationaltheater, in 20 Baden-Württemberg

Residenzschloss Ludwigsburg "Blühendes Barock" dem einst Schillers „Räuber“ uraufgeführt wurde, begeistert beim „Mannheimer Sommer“ (9.-19.7.2020) mit einem bunten Programm quer durch alle Kunstgattungen von Oper über Performance bis zu Kunst und Literatur. Musik von Pop über Jazz und Klassik bis Techno bringt bei der Mannheim Music Week (9.- 16.5.2020) die „Unesco City of Music“ zum Vibrieren. Den Kontrast bietet seit 2013 jeden Sommer „Stadt.Wand.Kunst“, bei dem internationale Streetart-Künstler Hausfassaden mit „Murals“, großformatigen Wandgemälden, schmücken. Kunstliebhaber zieht es in die Reiss-Engelhorn-Museen: Dort ist nach „Javagold“ (noch bis 13.4.2020) die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und seine Schätze“ zu bestaunen (30.5.2020-31.1.2021, siehe S. 60). Liebliches Taubertal Die Fächerstadt Karlsruhe reiht sich ein in die deutschen Top 10 der Städte mit dem größten Kulturangebot. Das beweist unter anderem das Badische Landesmuseum, das aus Anlass seines 100. Gründungsjubiläums in der Ausstellung „Kaiser und Sultan“ die • 5-Sterne-Radeln Jubiläum 2020: 40 Jahre Radweg „Liebliches Taubertal - Der Klassiker“ • Premium-Wandern • Wein & Kulinarik • Kultur weltbekannte „Karlsruher Türkenbeute“ präsentiert, die Trophäensammlung der badischen Markgrafen aus den Türkenkriegen des 17. Jahrhunderts. Die Werke von Hans Baldung Grien zählen zu den größten Attraktionen der Staatlichen Kunsthalle. In einer großen Sonderausstellung (23.1.-8.3.2020) werden eigene Bestände sowie Leihgaben aus bedeutenden Museen Europas und der USA gezeigt. Schlendern, Schlemmen und Genießen ist das Motto beim Fest der Sinne (25.- 26.4.2020). Ein musikalisches Highlight sind die Schlosslichtspiele (5.8.-13.9.2020) vor der barocken Kulisse des Karlsruher Schlosses. Ein Dorado für Aktivurlauber ist das Liebliche Taubertal. Vor allem Radfahrer kommen auf rund 2.300 Kilometern Radwegen auf ihre Kosten. Der „Klassiker“ ist der 100 Kilometer lange Radweg „Liebliches Taubertal“: Er ist einer von nur zwei 5-Sterne- Radwegen in Deutschland und feiert 2020 sein 40-jähriges Bestehen. Die Route führt von Rothenburg ob der Tauber in drei Etappen – immer am Fluss entlang – durch liebliche Städte und Gemeinden bis zur Flussmündung in den Main bei Wertheim. Unterwegs sind neben herrlichen Landschaften jede Menge kulturelle Highlights zu entdecken, wie der Riemenschneider-Altar in Creglingen, die Tauberbrücke von Balthasar Neumann in Tauberrettersheim oder Schloss Weikersheim. Zahlreiche Wanderwege, darunter drei mit dem Prädikat „Wanderbares Deutschland“ versehene Routen, sorgen auch für ausgedehnten Wanderspaß. Aushängeschild ist der 133 Kilometer lange Panoramaweg Taubertal von Rothenburg bis Freudenberg. Ein weiteres Highlight ist der Jakobswanderweg Odenwald, Main- und Taubertal (170 km). Wem das zu viel wird: 30 Rundwanderwegen in Längen zwischen acht und 15 Kilometern – darunter drei „Bierwanderwege“ – bieten Gelegenheit zu kurzweiligen Erkundungstouren. Seit diesem Jahr gibt es zudem neun Meditative Wanderwege (8 – 18 km), die zu Kirchen, Kapellen oder Bildstöcken führen und zur bewussten Besinnung der Wanderer beitragen sollen. Wandern mit Gleichgesinnten bieten die 14. Taubertaler Wandertage (9.-11.10.2020). Das Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die „Weinstraße Taubertal“, die auf etwas mehr als 200 Kilometern Länge vom Main bis nach Rothenburg die ganze Schönheit des lieblichen Taubertals vereint. Ein lohnendes Ziel bei einer Reise durchs Taubertal ist Bad Mergentheim. Der besondere Reiz der Stadt, die mit ihren Heilquellen zu einem der größten Heilbäder in Baden- Württemberg avancierte, liegt in der Verbindung von historisch geprägter Romantik in der Altstadt und Heilbad, kombiniert mit einem anspruchsvollen kulturellen Angebot. Der historische Charme der Stadt ist bis heute geprägt durch das Deutschordensschloss, Bad Mergentheim prunkvolle Bürgerhäuser und einen prachtvollen Kurpark. Neben der Blütenpracht sind es die natürlichen Gesundheitsangebote wie der Brunnentempel, an dem die Besucher die Karlsquelle kosten können (siehe S. 63), die den Park so beliebt machen. Die Ferienlandscha LIEBLICHES TAUBERTAL von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main bietet hervorragende Rad- und Wanderwege, einmalige Sehenswürdigkeiten und beste Taubertäler Weine. Tourismusverband LIEBLICHES TAUBERTAL touris k@liebliches-taubertal.de www.liebliches-taubertal.de Tel. +49 9341/82-5806 2020_Anzg Ferienmag Deutschland.indd 1 20.12.2019 10:16:43 Baden-Württemberg 21

© IFOVA Verlagsgesellschaft mbH 2019